Homemade Submarine Sandwich/ Grinder/ Hoagie - Submarine Sandwich


Submarine Sandwich

A submarine sandwich, also known as a sub, grinder, hero, hoagie, Italian sandwich, po' boy, wedge, zep, torpedo or roll, is a popular Italian American sandwich that consists of an oblong roll, often of Italian or French bread, split lengthwise either into two pieces or opened in a "V" on one side, and filled with various meats, cheeses, vegetables, spices, and sauces.

The sandwich has no apparent generic name, and major US cities have their own names for it. The usage of the several terms varies regionally but not in any pattern, as they have been used variously by the people and enterprises who make and sell them. The terms submarine and sub are widespread and not assignable to any certain region, though many of the localized terms are clustered in the northeast United States, where most Italian Americans live






The sandwich originated in several different Italian American communities in the Northeastern United States from the late 19th to mid 20th centuries. The popularity of this Italian-American cuisine has grown from its origins in Pennsylvania, New York, New Jersey, and Massachusetts to spread to most parts of the United States, and with the advent of chain restaurants, is now available in many parts of the world. In Europe, this would simply be known as a Baguette, or a Ciabatta, named after the type of bread being used. Both types of bread are traditional bread in use in France and Italy for centuries.


Hello

I keep having these retro food cravings and as I am spending a lot of time with old fashioned American cookbooks from Betty Crocker and Co I craved a good old submarine sandwich... to my son's pleasure I made some really corny ones tonight..... so here is how i made mine..

I made the miniature version today

Enjoy Alissa



Miniature Submarine Sandwiches

4 Miniature Baguette
Mortadella
Italian Salami
Italian Ham
Pork Roast slices
Provolone Cheese
Tomato slices
Cucumber Slices
Avocado Slices
Lettuce
Olives filled with pimento, slices
Red Onion, sliced
Salt pepper
Butter

Turn bread top-side down. Make a lengthwise cut-down center of loaf from one end to other, being careful not to cut through top side. Spread bread apart carefully; hollow it out, leaving about 1/2-inch thick shell. (The bread removed from the center can be dried and used for bread crumbs).
Spread bottom half with butter. Layer lettuce, salami, and tomatoes on buttered bread: season with salt & pepper. Layer cheese, ham,, roast, cucumber, and onion, avocado (sprinkle with salt) and top with mortadella and then tomatoes. Spread top half with mustard. Press close and secure with picks or small skewers.

Serve




Hallo

ich habe immer mal wieder so Retro Phasen und beschäftige mich mit Rezepten aus den
50', 60' 70' Jahren der amerikanischen Küche. Schaue mir da gerne die alten Kochbücher mit den kitschigen Bildern an und diese Abbildungen in den klassischen Farben dieser Zeit vermitteln mir ein heimeliges und wohliges Gefühl.

Ich kenne diese Bilder auswendig und habe sie oft als Kind angeschaut. Ich verwende besonders gerne die Kuchen und Appetizer Rezepte dieser Bücher aber auch gerne mal den einen oder anderen Braten. Die Angaben damals waren super präzise und es sind alles Schulkochbücher oder Betty Crocker Werke die immer funktionieren. Betty Crocker ist wie bei uns Dr. Oetker. Über die Jahre habe ich auf Flohmärkten und antike Buchhandlungen oder Ebay USA einige sehr alte tolle Kochbücher erstanden.

Heute Abend war mir nach typisch amerikanischen Submarine Sandwiches, zur großen Freude meines Sohnes, wir machen diese ab und zu. Früher habe ich die oft gemacht aus riesigen dicken Baguetts, schön kräftig gefüllt besonders zu WM Fussball Abenden. In den USA wir ein Submarien gerne in der Football Saison serviert.

Es gibt auch sehr elegante Versionen mit Geflügel- oder Hummersalat und toll dekoriert für Parties. Heute habe ich sie so gemacht.

Viel Spass damit ~ Alissa

Mini Subarine Sandwiches


4 Baguettebrötchen
Mortadella
Italienische Salami
Italinischer Schinken
Schweinbraten Scheiben
Provolone Käse
Tomaten Scheiben
Gurke Scheiben
Avocado Streifen
Romanosalat
Gefüllte Olivenscheibchen
Rote Zwiebel Scheiben
Salt pepper
Butter

Das Baguette längs Durchschneiden aber nicht komplett - sonder wie einen Schmetterling. Leicht auseinanderdrücken und etwas von dem Brot rauspulen.
Die Unterseite (innen) mit Butter bestreichen und mit Salat, Salami und Tomaten belegen. Die Tomaten Salzen und Pfeffern. Nun weiter mit Käse Layer cheese,Schinken, Braten, Gurke, Avocado und Zwiebeln belegen.
Die Oberseite innen mit Senf bestreichen auf die Zwiebeln Mortadella, Tomaten und Salat legen.
Das Baguett schliessen und mit Spiessen zusammenhalten und anscheiden und in Stücken servieren.

Comments

  1. Anonymous6:54:00 AM

    wieder etwas Esskulturgeschichte gelernt. Das letzte Bild mit dem Fressaltar ist so typisch für jene Zeit. Davon haben wir auch noch Kochbüchlein, die wir immer wieder gerne anschauen.

    ReplyDelete
  2. Hallo lamiacucina... die sind klasse diese alten rezepte und bilder...

    ReplyDelete
  3. das finde ich eine echt lustige Idee! Ich stöbere auch immer in den alten Kochbüchern, bei uns war ja z.B. als 70iger-food "Toast Hawai" ja mal ganz groß, und dann die Melonen mit Alufolie umwickelt mit Käse-und-Trauben-Spieße reingesteckt, find ich super, den Teller auf deinem Pic übrigens auch ;-)

    ReplyDelete
  4. Jaaaa Ellja Toast Hawaii - super... und den Käseigel hat meine Oma immer gemacht... Die Teller sind von einem Flohmarkt aus Italien... di esind lustig oder.. womit wir wieder bei den Schätzen sind :-))

    ReplyDelete
  5. Submarine - Mini ist diese U-Boot aber nicht! Habe ich noch nie gehört, eine nette kochhistorische Geschichte. Ich bin gerade kurz vor der Mittagspause und könnte mir so ein U-Boot durchaus vorstellen - nur frage ich mich immer, wie man sowas bloss isst? Ich scheitere schon an einem Hot Dog ...

    ReplyDelete
  6. Hallo Eline
    ich packe meine Sandwiches nie so hoch und dick wie die Amerikaner - da bekommt man ja eine Mundsperre ;-)) ich drücke sie ganz runter und beise ab das geht... Ich liebe Hotdogs aber nicht die vollgepackten - die kann ich nur mit Messer und Gabel essen und das geht ja eigentlich gar nicht bei solchen Gerichten - ABER ich hasse es zu kleckern oder wenn die Sacen auslaufen oder tropfen... von daher mache ich eine mundfreundliche schmale Variante...

    Mini deshalb da ein Submarine normalerweise nicht mit Baguettebrötchen oder Ciabattabrötchen gemacht werden, sondern mit den langen großen Versionen... SUPERSIZE... nur wer soll das alles essen - ausser man hat einen Tisch voll Männern ;-))

    ReplyDelete
  7. Ach das könnte jetzt zu mir auf den Tisch fliegen. Ich habe fürchterlichen Hunger und wenn ich jetzt in die Mittagspause gehe, kann ich aber nirgendwo so ein schönes Sub bekommen :-(
    Vielen Dank für die vielen Infos darüber, das ist immer superinteressant zu lesen und ich übe auch noch etwas Englisch nebenher :-)

    ReplyDelete
  8. Hi Isi... das ist ein Gericht das ich Dir leider nicht schicken kann ;-)) Freu mich wenn es Dir spass macht

    ReplyDelete
  9. Hello. I am the author of two books on Scollay Square (www.joeandnemo.com) and I am very interested in learning more about the story of how the sub sandwich orginated in Scollay Square. Can you provide sources for the story? Was this in an article or just something you heard?

    David

    ReplyDelete
  10. Hi David - nice and very interesting to meet you. Sorry i just got my information from an article i found onlien - most the info in this is either from wikipedia or by searching the web. I will try to find it again and mail it to you - will check out if your website if there is a email link. Hope i can help you! Cheers Alissa

    ReplyDelete

Post a Comment