Keto Wild Garlic Pesto.... Bärlauch Pesto zum Spargel


Hello Friends


yesterday on my visit to the farmer's market I grabbed some fresh white asparagus that grows in my neighborhood and lovely wild garlic.... some new potatoes and rhubarb... that's spring I guess :-)

Together with some meat strips that was lunch today at my mom's table ...

I made some green pesto with the garlic leaves. I am not a big fan of wild or boars garlic - but once in a while I do enjoy it and since this was my first asparagus this year I thought .. the hell.. make some greenish sauce - it will look pretty.. and it was good... next weekend I will make some pasta salad with asparagus and use up that peso and decorate with a few shavings of parmesan...

Enjoy
Alissa




Hallo


ich war gestern hier in der Nachbarschaft auf einem winzigen Bauernmarkt und habe mich trotz Bärlauchaversion an ein schönes frisches Bündel gewagt.. es sah so hübsch aus neben dem Spargel und Rharbarber... das Mittagessen heute bei meiner Mutter stand somit fest.. Spargel, Bärlauchsauce, neue Kartoffeln und Kalbsstreifen. Prima.. Als Dessert gab es einen Rharbarber Crumble.

Ich fand es sehr gelungen, hätte durchaus mehr sein dürfen und aus den Saucenresten werde ich am nächsten Samstag eine Salat mit Spargelspitzen, Pasta und Parmesan machen... Ich habe es bewusst sehr flüssig gemacht... man kann es aber cremiger fertigen in dem mann mehr Kräuter, Nüsse und Käse verwendet!

Viel Spass damit

Alissa


Bärlauchsauce



20 Bärlauchblätter

10 Basilikumblätter
etwas Olivenöl
1 handvoll Pinienkerne
1 handvoll Sonnenblumekerne
etwas Parmesankäse
Fleur de Sel
Pfeffer

in einem Blender vermischen... fertig..

Comments

  1. ich muss gestehen, ich habe mich noch immer nicht an bärlauch gewagt. aber dein rezept hört sich verführerisch lecker an

    ReplyDelete
  2. Jawohl, das ist ein ganz feines, sicher gelungenes Rezept eines Bärlauchpestos! Sehr schönes Foto!

    ReplyDelete
  3. Spargel und Bärlauch haben wir noch nicht zusammen gegessen, beides mögen wir gern. Wird gemacht.

    ReplyDelete
  4. Total lecker. Und das Bild ist dir wieder schön gelungen.

    ReplyDelete
  5. Da hast du dir ja den gesamten Frühling ins Haus geholt. Sieht toll aus, dieses grün!!!!

    ReplyDelete
  6. Anonymous8:05:00 PM

    eins muss man dem Bärlauch lassen, grüner und schöner gehts kaum.

    ReplyDelete
  7. Fein, das hätte mir auch gefallen!

    ReplyDelete
  8. Wenn nicht jetzt, wann dann...Bärlauch in aller Blogs und Munde...mir gefällts.

    ReplyDelete
  9. Na da hatten wir ja den gleichen Gedanken ;-) Zum Spargel und mit neuen Kartoffeln stell ich mir das Pesto auch herrlich vor. Und dann noch die leckere Nachspeise!! Traumhaft!

    ReplyDelete
  10. Bärlauch werde ich weiterhin nur in Blogs und auf so tollen Fotos wie hier bewundern. Sieht wirklich sehr hübsch aus. Aber essen kann ich ihn leider nicht.

    ReplyDelete
  11. Wenn ich noch weiter eines von diesen tollen Baerlauchrezepten lese werde ich gruen umfallen vor Neid!!! Vielleicht sollte ich mich wirklich aufraffen und etwas mehr ziviles Leben auf meinen klitzekleinen Balkon bringen...

    ReplyDelete
  12. Ui, tolles Bild! Ich würde auch gerne mal Bärlauch-Pesto machen, allerdings finde ich immer nur kläglich ausschauende Bärlauchtöpfe oder Bündchen mit 4-6 angeranzelten Blättchen... dafür will ich dann auch kein Geld ausgeben ;-).

    ReplyDelete
  13. Nyla - ich bin sicher Du wirst es mögen - wenn Du einen zarten scharfen Knoblauchgeschmack magst!

    vielen Dank Hannes!!

    Mestolo - ich bin sicher dann wird Euch die Kombi gut schmecken!

    Vielen Dank Isi

    Ja Robert Du sprichst ein wahres Wort :-) ich mochte Ihn bisher nicht so sehr aber optisch ist er in jedem Fall ein Hingucker

    Sammelhamster - Danke!

    Suse - ja diese Wellen.. das kommt wohl aus der saisonalen, regionalen Küche ;-) Ich finds auch schön wenn wir ähnliche Geschmäcker haben

    Vielen Dank Paule - ich habe schön öfter bemerkt das wir gerne das gleiche essen :-)

    Nata ich verstehe Dich gut... ich bin auch kein riesiger Fan aber ab und zu geht das :-)

    Jutta eventuell auf dem Markt mal einen Bund mitnehmen - ich hoffe Dur bekommst ein hübsches Sträusschen!

    Milli ich wünsche auch Dir einen schöne Quelle und hoffe Du entdeckst bald einen frischen satten grünen Strauss

    ReplyDelete
  14. Wow, was für eine tolle Farbe. Mir gefällt, dass das Pesto nicht so fest ist. Ich glaub ich muss mich doch noch auf die Bärlauchpirsch begeben.

    ReplyDelete
  15. Als Pesto oder Schaumsüppchen mag ich Bärlauch trotz der aktuellen Omnipräsenz recht gern.

    Das grün ist wirklich toll!

    ReplyDelete
  16. Spargel und Bärlauch kombiniert habe ich noch nie gegessen, aber es ist ja nie zu spät :-)
    kann ich mir gut vorstellen !

    ReplyDelete
  17. In Rom kriegt man aber Baerlauch nicht auf dem Markt :-( Trotzdem danke fuer den Tipp :-)

    ReplyDelete
  18. Genau so mache ich das Pesto auch - dieses Jahr werde ich es allerdings portionsweise einfrieren, in Gläsern mit Öl bedeckt hat es sich doch nicht so toll gehalten.

    ReplyDelete
  19. Linda - das musst Du machen :-)

    Danke Toni.. ja und die farbe ist heute noch so schön grün. Habe es einfach in den Kühlschrank gestellt.

    Karin ich bin gespannt wie Du das findest!

    Entschuldige Jutta - ich wusste nicht das Du im zauberhaften Rom residierst :-)

    Susa einfrieren ist eine gute Idee - das könnte ich auch machen!

    ReplyDelete
  20. Au ja, los in die Büsche, bevor es keinen Bärlauch mehr gibt. Danke für die Erinnerung.

    ReplyDelete
  21. Tolles Foto. Bärlauch bekomme ich hier leider keinen.

    ReplyDelete
  22. Mhhh.. das sieht lecker aus. Die Idee zum Bärlauch-Pesto nehm ich auf jeden Fall mir. :-) Ich hab ja eigentlich auch ne ausgwachsene Bärlauch-Aversion (gehabt), nachdem das Kraut in den letzten Jahren ja so wahnsinnig als Mainstream-Kraut in Mode kam.
    Ich bin aber letztens über ein frisches Bündel Bärlauch gestolpert, hab es einfach mal mitgenommen (und daraus Bärlauch-Mayonnaise gezaubert) - und war schlichtweg begeistert. Ich war selbst überrascht, aber inzwischen hab ich sogar Bärlauch in meinem Garten angesiedelt. ;-)

    ReplyDelete
  23. Das sieht wirklich toll aus! Die Farbe ist so klasse!!!
    Einmal habe ich mich schon an Bärlauch Pesto gewagt und es war schrecklich... Aber dein Rezept klingt so gut, dass ich überlege, es noch einmal zu probieren.

    ReplyDelete
  24. Ist hier auch Bloggermüdigkeit ausgebrochen? Ich hoffe nicht. Zum Bärlauchernten ging ich dann doch nicht, Fuchsbandwurmbedenken kamen auf.

    ReplyDelete
  25. Wow, das Bild ist ja der Knaller. Wirklich schön! Bei Bärlauch weiß ich immer nicht so genau ob ich ihn mag oder nicht. Ich kann mich da nicht entscheiden... :-)

    ReplyDelete
  26. Danke Charlotte, Shermin und Tobias

    Hallo Erich - keine Sorge - ich bin einfach nur sehr bei der Arbeit :-) Leider nicht genu Zeit zum Bloggen!

    Danke Kochend-Heiss - ich bin ja froh das ich da nicht die einzige bin ;-)

    ReplyDelete

Post a Comment