December 30, 2009

Japanese Style Fish Cakes ** Salmon Korroke ** Japanische Fischburger



This recipe is from Hugo Arnold and his "the wagamama cookbook".... its a wonderfully healthy asian fish croquette with the best salad dressing with an asian feeling i have ever come across - and all is sooo fast and very easy to make!
I served it with the amai sauce and a chinese cabbage salad and the wagamama salad dressing...
You got to try this - Enjoy Alissa

Japanese Style Fish Cakes

makes 6

7 tbsp vegetable oil
1 onion, peeled and finely chopped
1 small carrot, peeled and finely chopped
1 oz (25g) frozen peas
7 oz (200g) floury potatoes, peeled and quatered
10 1/2 oz (300g) fish fillet (salmon)
1 oz (25g) sweet corn, drained
salt and white pepper
3 eggs
4 heaping spoons of flour
2 oz (50g) Panko (asian breadcrumbs)
2 tbsp amai sauce (later)
2 tbsp wagamama salad dressing
2 large handsfull salad leaves


Heat the wok over medium heat for 1-2 min until hot and almost smoking and add 2 tbsp oil. Add onion, cover and cook over very low heat 5 min until translucent, stirring to make sure it doesn't catch and color. Add the carrot and cook another 5 min; add the peas for the last minute.
Put the potatoes in cold water, cover and bring to a boil and cook 10 min. Add the fish  and cook 7 minutes until it is cooked right trough and the potatoes are tender. Lift out the salmon and flake. Drain the potatoes, return to the pan and mash.
Combine the salmon and potatoes in a bowl along with the onion mix and add the sweet corn. Season with salt and pepper and add 2 of the eggs. Beat into mixture and combine thoroughly. Divide into 6 equal portions and shape into fishcakes.
Put flour in one bowl, the remaining egg, beaten, in another and the panko in a third. Dip fish cakes first in flour, then in egg and finally into the breadcrumbs.
Heat a large frying pan, then add the remaining oil, Fry fishcakes over medium low heat 2-3 min each side until golden. Drain on kitchen paper. Heat amai sauce. Divide the salmon cakes between 2 plates and drizzle the sauce around. Mix dressing wiht salad leaves and serve next to the fishcakes.

Amai Sauce
primarily for dipping, It keeps for a few weeks in the fridge

1 tbsp malt vinegar (or cider)
2 tbsp sugar
1 tbsp light soy sauce
1 tbsp dark soy sauce
pinch of salt
1 1/2 tbsp ketchup
2 tsp tamarind paste

Gently heat the vinegar and sy sauce in a small pan until sugar has dissolved. Stir in the remaining ingredients and set aside to cool.

Wagamama Salad Dressing

2 tsp frinely chopped shallot
1 inch piece of fresh ginger root, peeled and grated
1 small garlic clove finely chopped
1 1/2 tbsp rice vinegar
1 tbsp ketchup
1 tbsp water
3 1/2 oz (100ml) vegetable oil
3 tbsp light soy sauce

whisk all ingredients together in a bowl and set aside. This can keep in the fridge a few days.




 Nachdem Isi so tolle Thai Fischküchlein gebacken hat - habe ich mein Wagamama Kochbuch geschnappt und diese japanischen Fischburger gebraten... toll einfach lecker und sehr gesund... Wir alle lieben diese Fischkroketten und mögen gerne die Sauce dazu... Ihr sollte es wirklich mal versuchen... Hammer so zart, knusprig und voll im Aroma wegen der unglaublich leckeren Sauce  - naja und diese Salatsauce habe ich jetzt auf Vorrat - die ist meine neue Lieblingssauce - besonders mit Chinakohl.... Wagamama ist eine Restaurantkette die besonders gesund und leicht kocht und sehr japanisch orientiert ist und bekannt ist für die Ramensuppen und schnellen Wokgerichte.
Viel Spass damit
Alissa

Japanische Fischburger

Ergibt 6 Stück

7 EL Pflanzenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 kleine Karotte, fein gehackt
25 g gefrorene Erbsen
200 g mehlige Kartoffeln, geviertelt und geschält
300 g Fischfilet (z. Bsp Lachs)
25 g Mais, abgetropft
Salz und weißer Pfeffer
3 Eier
4 gehäufte EL Mehl
50 g Panko (asiatische Semmelbrösel)
2 EL Amai Sauce
2 EL Wagamama Salatsauce
2 große Händevoll Salatblätter

In einem Wok 2 EL Öl bei mittlere Hitze fast zum Rauchen bringen. Die Zwiebeln hinzufügen und bei niedrigster Hitze 5 min, abgedeckt, glasig werden lassen. Ab und zu umrühren damit sie nicht braun werden.
Dann die Karotten hinzufügen und weitere 5 min braten und anschließend in der letzten Minute die Erbsen drunterrühren.
In einem kleinen Topf die Kartoffeln kochen. Das Fischfilet hinzufügen und 7 min mitkochen. Dann den Fisch hinausnehmen und mit einer Gabel flockig zerteilen und die Kartoffeln in dem Topf zerstampfen. Die Fischflocken, Kartoffeln und Gemüse in eienr Schlae mischen und 2 der Eier runterrühren udn gut würzen und so vermischen das eine schöne Masse entsteht und daraus 6 Burger formen.
In einer Schale das Mehl geben in eine weitere Schlae das gequirlte Ei und in der dritten Schale Panko. Nun die Fischburger erst in Mehl wenden, dann ins Ei und zum Schluß indie Brotkrumen. Jetzt in einer großen Pfanne bei mittlerer bis leichten Hitze auf jeder Seite 2-3 Min anbraten bis sie golden sind. Mit Amai Sauce servieren und dazu den Salat reichen.

Amai Sauce

Dieses sauce hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank und eignet sich zum Dippen vom Fisch und Fleisch oder in Tempura ausgebackenem

1 EL Malzessig (Apfelessig oder Reisessig)
3 EL Zucker
1 EL helle Sojasauce
1 EL dunkle Sojasauce
eine Prise Salz
1 1/2 EL Ketchup
2 EL Tamarindenpaste

Den Essig sanft erhitzen und den Zucker und die Sojasauce dazugeben und rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die anderen Zutaten hinzufügen und gut vermischen - lauwarm  oder kalt servieren.

Wagamama Salatsauce

Ergibt 125 ml

2 TL feingehackte Schalotte
2,5 cm Ingwerwurzel frisch gerieben
1 kleine Knoblauchzehe frisch gerieben
1 1/2 EL Reisessig
1 EL Ketchup
1 EL Wasser
100 ml Pflanzenöl
3 EL helle Sojasauce

Alles gut vermischen, in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich mehrere Tage.

5 comments:

lamiacucina said...

einen Wok besitze ich jetzt. Nun fehlen noch die Zutaten. Vielleicht gehe ich erst ins einzige Restaurant der Kette in Zürich, probeessen :-)

Cherry Blossom said...

Robert das ist eine prima Idee - versuch es mal ;-))
Ich bin gespannt... Alles Zutaten die etwas fremdländischer sein sollten Tamarindenpaste (kannst Du auch weglassen) und Panko bekommst Du im Asia Shop! Zum Glück gibt es da alles auch in kleinen Portionen das man nicht ewig die Flaschen stehen hat!

Isi said...

Die Küchlein sind auch toll. Bei Wagamama war ich noch nie, sollte ich vielleicht mal nachholen. Ich wünsche Dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins Neue Jahr, Glück, Gesundheit und viel Liebe. Bis bald Isi

Suse said...

Ich habe Fischfrikadellen (ok, ist jetzt ganz schön deutschklingend ;o)) bislang nur so gemacht, dass ich den rohen Fisch gewolft, mit Eiern und Gewürzen zu einem Teig verarbeitet und dann gebraten habe.
Deine Variante klingt auch gut, muss ich mir unbedingt merken.

Die Restaurantkette kenn ich gar nicht, muss mal googlen, obs die irgendwo in meiner Nähe gibt.

LG und alles Gute fürs neue Jahr
wünscht
Suse

Cherry Blossom said...

Frohes Neues Jahr Isi und Suse - Ich hoffe Ihr seid gut rein gerutscht!
Diese Kette gibt es Deutschland glaube ich nur in Berlin.
Suse das ist interessant ich habe noch nie deutsche Fischfrikadellen selbst gemacht!
In den USA und England wird der Fisch meist pochiert und dann mit einer Gabel zerpflückt in kleine Flocken zerteilt... Ist interessant wie verschiedenen Länder andere Methoden für das gleiche Produkt haben!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails