May 02, 2010

Sugerless Banana Oat Muffins **~** Zuckerarme Bananen Hafer Muffins



I am trying to cut back on the sugar and my sister was kind enough to send me a bag of Xylitol - a natural sweetener that can be used just liek sugar... it looks like sugar and is just as sweet. The good part is  - its low in carbs and ist natural - super substitute for artificial sweeteners that i wouldn't use myself. Its a great product for sweetening drinks, baking etc... the only bad thing  - the price :-(

Xylitol is used also in drops, chewing gum and toothpaste! xylitol information

These muffins are a basic recipe that i enjoy for breakfast  - now they are even better as lower in calories and carbs :-)

Try its lovely - Alissa


BANANA OAT MUFFINS

100 g oats
200 g whole spelt flour (or your favorit flour)
1 1/2 tsp baking powder
1 tsp baking soda
1/4 tsp sea salt
100 g brown sugar (i used xylitol)
4 ripe bananas
60 g light olive oil
1 beaten egg
1 tsp real vanilla
75 g walnuts

Heat oven to 350°F/ Gas 4. Line a 12 hole muffin tin with paper liners.
In a large bowl, combine oats, flour, baking powder, soda and salt and sugar. Mix well and make a well in the center. Mash 4 large ripe bananas in another bowl, with a fork. Stir in the egg and olive oil. Add to the dry ingredients with nuts and fold through until just combined (don't overmix) Spoon into the paper cases and bake for 25 minute until golden brown and a skewer inserted in the middle comes out clean.

Makes 12 Muffins



Heute mal etwas gesündere oder besser gesagt zuckerfreie Muffins. Meine Schwester war so lieb mir neulich aus England Xylit mitzubringen - ein natürlicher Zuckerausstauschstoff. Er sieht aus wie Zucker - ist nicht chemisch und eignet sich hervorragend als Süßungsmittel für Diabetiker, Allergiker oder jeden der Rohzucker austauschen möchte. Schmeckt super ist aber nicht billig...
Dieses Muffin Rezept ist ein Grundrezet das ich ganz oft zum Frühstück mache - heute mal schlanker :-)... Hat super geklappt und keiner hat den Unterschied gemerkt.

Viel Spass damit
Alissa

Bananen Hafer Muffins (Zuckerfrei)

100 g Haferflocker
200 g Dinkel Vollkornmehl (oder Mehl der Wahl)
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Natron
1/4 TL Meersalz
100 g braunen Zucker (oder Xylit)
4 reife Bananen, zerdrückt
60 g leichtes Olivenöl
1 Ei, verquirlt
etwas Vanillemark
75 g gehackte Walnüsse

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmich auslegen. Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel abwiegen und vermischen. Die restlichen Zutaten unterheben und kurz vermischen so das alles eben feucht ist - bitte nicht übermischen! Die Muffin form zu 3/4 füllen und etwa 25 Min backen.

Macht 12 Muffins

12 comments:

Suse said...

...und weil es so kalorienarm ist, sieht man die Muffins gleich wie durch ne rosarote Brille... :o))))

chaoskoeppsche said...

Xylit gibts aber auch in DE - Quellen, Infos, Diskussionen siehe http://xylitol-info.de z.B. :o)

Eline said...

Ich grüble gerade über das bla-bla-bla ;-)

Cherry Blossom said...

Suse.... so isses ;-) Ich habe immer ein Problem wenn ich abends fotografiere - das darf man ja als Foodfotograph auch eingentlich nicht machen :-) naja aber wenns schlankmacht auch gerne rosa Brille :-)

Ja sicher Chaos.. weiss ich - aber in UK ist es günstiger :-)

Eline - ich zeig Dir mal ein Bild des Dekors ohne Muffin ;-) Es ist ein kleiner Kaffeeklatsch-Teller aus Holland für Süßes zum Geplauder... eventuell daher ;-) Bin gespannt was Deine Interpretaion ist :-)

Berny said...

I love the plate! The flowers are cool too, we can never get stuff like that here!

Eline said...

Alissa,
ich werd mich hueten, hier was zu interpretieren und setze ausnahmsweise die rosa Brille auf.
Abends fotografieren: uns Working Women bleibt janix anderes uebrig! Im Sommer geht es ja gerade so.
Vpn diesen Zucherersatz lese ich zum ersten Mal. Ist das so was wie Stevia? Xylit klingt gar nicht anregend, wie ein Fertigmoertel oder so was.

Isi said...

Das hört sich ja super an, wenn es auch noch gut schmeckt ist das ja klasse... Schaut jedenfalls lecker aus.

Cherry Blossom said...

Thank you Berny - i will see if i can find those again and send you some!

eline - lustig ich hatte das gleiche gedacht als meine Schwester das erwähnte - ist das Baukitt oder Zement -lach
Es ist in der Konsistenz ähnlich dem Fruchzucker und geschmacklich völlig neutral - so weit ich das verstanden habe wird es aus Holz gewonnen und ich 100% Natur. STevia dagegen ist udnglaublich süß und hat einen markanten eigengeschmack insbesondere beim verbacken oder im Heißgetränk - ich mag Stevia nicht besonders - obwohl es eine geniale Pflanze ist - aber mir persönlich schmeckt es nicht.

Isi das wäre echt was für Dich kalorienarm, lecker udn sättigend - ist toll für Kinder als Frühstück oder die Brotbox!!

Suse said...

Schau doch mal bei deiner Kamera, ob du da am Weißabgleich was drehen kannst. Eigentlich muss die auch bei Kunstlicht relativ farbechte Fotos hinbekommen.

Jutta Lorbeerkrone said...

Mir gefaellt das Suess-Backen mit Olivenoel - versuche es soweit ich kann aber mit Haferflocken ist das bestimmt besser als mit weisem Mehl.

Cherry Blossom said...

Vielen Dank Suse!! Probier ich mal!

Jutta ich habe auch eine italienische Mandeltorte mit Olivenöl - die ist auch sehr lecker und ein anderes Gebäck... ich backe gerne mit einem sanften Olivenöl! Haferflocken oder Hafermehl ist ein wunderbarer Mehlersatz!!

Anne said...

Hehe, genau, Haferflocken und Bananen - eigentlich handelt es sich hierbei doch um Müsli! Das sag ich mir zumindest bei meinen Keksen auch :)
Und Bananen und Walnüsse sind immer eine leckere Kombi!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails