March 06, 2010

Mediterranean Spelt Salad **~** Mediterraner Getreidesalat




Hello
once in a while i try to add new cereals and ingredients into my diet... as a child growing up in the 70's my mom introduced us to organic and very healthy food... among that was a fabulous barley salad - i loved it... the other day i found a bag of green speal or unripe spelt in the health food store and threw it into my basket thinking to try to make that salad or something similar...  I went to my desk and switched on my computer and found this yummy recipe by David look... he made it from wheat berries  - but i am sure he is fine with my substitute... Its a lovely salad that i will make a gain soon to take to work... this would be great to a BBQ or as a meal itself with a bit of bread... Here is what i did..
Enjoy
Alissa

Spelt and Roasted Vegetable Salad

von David Lebovitz

1 1/2 cup (300 g) wheat berries or farro
1 bay leaf
2 pounds (1kg) assorted root vegetables; carrots, parsnip, red beet, bell peppers, peeled and cut into thumbnail-sized cubes
1 large red onion, peeled and diced
1/3 cup (80 ml) plus 2 tablespoons olive oil
5 branches of fresh thyme
salt and freshly-ground black pepper
1 juice of tangerine
8 black olives
a bit crushed feta
a bit fresh basil and parsley

Preheat the oven to 425ºF (220ºC).

1. Bring about 2 quarts (2l) of well-salted water to a boil, then add the wheat berries and bay leaf. Cook until tender, but still chewy. Depending on the variety, they'll take between 40-60 minutes to cook.

2. While the wheat berries are cooking, toss the diced vegetables on a baking sheet with the onion and 2 tablespoons of olive oil and thyme, seasoning with salt and pepper.

3. Roast the vegetables in the bottom third of the oven, stirring once midway during baking, for 20 minutes, or until cooked through and browned on the outside.

4. Once the wheat berries are cooked, drain them well, plucking out the bay leaf. Transfer the wheat berries to a bowl and mix in 1/3 cup (80 ml) of olive oil and the dried fruits, stirring well. Taste, seasoning with more salt if necessary.

5. Stir in the root vegetables (I don't mind the thyme branches in there, but you can remove them if you want) and do a final check for seasoning and add more salt, a few grinds of black pepper, and additional olive oil, if desired. You might want a splash of acid, like some vinegar in there, or check some of the additions below.

Serve warm or at room temperature.

Storage: Can be made up to three days in advance, and refrigerated. Let come to room temperature before serving.


Here are some possible additions to add to the finished salad:

Toasted and coarsely chopped pecans, hazelnuts, or walnuts

Diced dried apricots in place of the cranberries or cherries

Cubes of feta or bleu cheese strewn over the top

A big squeeze of fresh lemon or tangerine juice, or some zest

Sautéed mushrooms tossed in with the root vegetables

Wilted greens, cooked with garlic, coarsely chopped

A generous handful of spicy arugula or flat-leaf parsley, coarsely chopped



Hallo

als Kind hat meine Mutter immer einen super leckeren cremigen Weizensalat gemacht... Neulich hatte ich richtig Lust darauf... da ich aber Weizen und die cremige Sauce nicht mehr so gut vertrage habe ich nach eine Alternative geschaut und bin bei David Lebovitz fündig geworden... Ich habe es allerdings abgeändert und dieser leckere Salat ist dabei heraus gekommen... Den werde ich sicherlich bald wieder machen
Viel Spaß damit
Alissa

Grünkern und gerösteter Gemüse Salat

von David Lebovitz

300g Grünkern
1 Lorbeerblatt
1 Kilo Gemüse : ich habe Karotten, Pastinaken, Rote Beete und Paprika verwendet, winzig klein geschnitten
1 rote Zwiebel feingehackt
80 ml Olivenöl
5 Thymianzweige
Salz & Pfeffer
Saft 1 Clementine
8 schwarze Oliven
etwas Feta zerkrümelt
etwas Petersilie und Basilikum feingehackt

2 Liter salziges Wasser mit dem Lorbeerblatt zum kochen. Gar kochen bis die Körner weich aber bissfest sind. Ca. 40-60 Min.
Während der Grünkern kocht das Gemüse und die Zwiebeln mit 2 EL Olivenöl und dem Thymian und etwas Salz und Pfeffer im unteren Drittel des Backofen 20 Minuten rösten.
Den Grünkern abgießen und das Lorbeerblatt entfernen und mit 80 ml Olivenöl, Clementinensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse untermischen und die Oliven, Feta und Kräuter dazugeben. Gut vermischen und etwa 1 Stunde durchziehen lassen. Hält sich im Kühlschrank 3 Tage.
Bei Zimmertemperatur servieren.

Alternativen:
Trockenfrüchte hinzufügen ( Cranberries, Kirschen oder Aprikosen) feingehackt
oder geröstete Nüsse, Schimmelkäse, Rucola, Kräuter, Knoblauch oder Limonensaft ...Weizen, Farro oder Dinkel oder andere Getreide

24 comments:

nata said...

So eine Überraschung! Als ich den Titel las, war ich gar nicht so angetan, aber dafür gibt es keinen Grund. Das Rezept ist pfiffig und genau mein Geschmack. Darauf hätte ich jetzt wirklich Appetit!

Berny said...

I haven't seen spelt berries here but I did finally find some quinoa. I would love to see the barley salad sometime....

lamiacucina said...

das geröstete Gemüse bringt sicher viel Geschmack in den Grünkernisotto. Das will ich mal mit Gerste probieren (mangels Grünkern)

Barbara said...

Schön mediterran - und Rezepte mit Grünkern habe ich viel zu wenige. Danke!!!

Cherry Blossom said...

Das glaube ich Dir gerne Nata.... der Titel hätte besser sein können ;-) Freu mich das es Dir gefällt

Berny i think i posted my moms barley salad recipe on the board a long time ago - i think Chefly was asking. I will mail it to you asap!

Robert mit Gerste schmeckt das sicherlich super... das geröstete Gemüse war wunderbar und sehr geschmackvoll Du kannst es ja noch ergänzen mit Sellerie, Steckrübe etc wenn Du magst - ich hatte halt nur diese zuhause...

Barbara.. ich freu mich das es Dir gefällt! Das stimmt Grünkern wird nur sehr wenig verwendet.. ich kenne es vorwiegend als Suppe, Klößchen oder Pizza...

tobias kocht! said...

der ist ja toll gewürzt!

New Kitch on the Blog said...

Grünkernsalat, aber auch Weizensalat habe ich tatsächlich noch nie gegessen. Ausprobieren ist angesagt, hört sich nämlich lecker an!

Arthurs Tochter said...

Alissa, Du bist meine Rettung! Nächstes Wochenende kommt mein Bruder zu Besuch, er kann kaum noch etwas essen vor lauter Allergien. Aber dieses hier wird wohl gehen. Ich maile es ihm gleich mal zur Vorabprüfung rüber. :)

kekstester said...

Ich hab noch nie mit Grünkern gekocht, da kommt so ein Rezept gerade richtig. Mal sehen, wann ich es tatsächlich wage. :-)

Cherry Blossom said...

NKOTB... ich bin mal gespannt wie es Dir schmeckt...

AT was genau hat Dein Bruder für Allergien - vielleicht kann ich Dir helfen - ich habe eine Schwester die kaum noch was essen kann!

Kekstester - es verhält sich wie andere Getreide auch - nur Mut :-)

Milliways said...

Bei der Überschrift dachte ich auch zuerst, dass das etwas zu 'öko' klingt. Aber das Essen schaut toll aus und macht mich schon ein bisserl an ;-).

Berny said...

I tried to find it but had no luck so I will look forward to your email... TIA

Cherry Blossom said...

Milli... schön das Du trotzdem reingeschaut hast...:-)

Berny i will send it tonight...I don't remember where i exactly posted it..

Ellja said...

ja hallo!!! ein Salat!!! super für mich! Wird gleich am nächsten WE getestet :-)

mestolo said...

Schönes Rezept. Wir verwenden dafür gerne Dinkel.

Cherry Blossom said...

Lass es Dir schmecken Ellja!!

Mestolo ja Dinkel ist auch mein Favorit aber den hatte ich leider nicht mehr!

miriam said...

der titel klingt nicht ganz so toll. aber das rezept hört sich echt super an und es sieht auch spitze aus.

Susa said...

Endlich mal wieder Grünkern, habe ich auch seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Besonders das Rösten im Ofen gefällt mir gut!

kitchen roach/galley roach said...

Gruenkern habe ich noch nie gegessen, das anroesten und die "alternativen" hoeren sich super an!

Cherry Blossom said...

miriam da stime ihc dir zu und ich gebe mir Mühe demnächst wieder bessere Titel zu finden ;-) freut mich das Dir das Gericht gefällt!

Susa - komisch oder wir kochen alle nicht oft Grünkern - dabei finde ich schmeckt der ganz gut!

Kitchen roach - ich weiss nicht ob Du Grünkern in Alaska erhälst aber Du kannst dafür auch barley, wheat oder quinoa oder millet verwenden!

kitchen roach/galley roach said...

Werde es mal mit quinoa nachkochen!

kekstester said...

Heute immerhin Grünkernbrötchen beim Bäcker entdeckt und gleich gekauft - ich nähere mich langsam :)

Cherry Blossom said...

Guten Idee Kitchen Roach - bin gespannt

Toll Kekstester!

Christa said...

Der Reis mit all den Zutaten sieht lecker aus. Werde ich heute Abend nachkochen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails