January 21, 2010

Crunchy Potato Wedges - *- Knusprige Kartoffelspalten



Hello
this is a fast-food style recipes that i like to share with you. Comes from the Cook's Country Magazine and is a favorit in this house - i don't make it too often as i like to avoid fried food- but once in a while i love this... They taste much better then the stuff you get in a fast food joint! Believe me its worth the effort!
As a change you could take off 1/2 cup regular flour and mix 1/2 cup of chickpea flour in and use different spices and add a bit cumin and cilantro or chiles... Be creative this one is flexible and soo good... would blend into a mexican theme or mediterranian or middle east..
Enjoy
Alissa

Crunchy Potato Wedges

3 tsp kosher salt
1/2 tsp pepper
2 tsp onion powder (i omitted)
1 tsp garlic powder (i omitted)
3/4 tsp cayenne pepper
1 tsp dried oregano
3 large russet potatoes, scrubbed and cut into 1/4-inch wedges
1/4 cup peanut oil (or vegetable oil) + 3 quart for frying
1 1/2 cups all-purpose flour
1/2 cup cornstarch
1 cup buttermilk
1/2 tsp baking soda

Combine salt, pepper, onion and garlicpowders, cayenne, and oregano in small bowl.
Toss potatoe wedges with 4 tsp spice mix and 1/4 cup oil in large microwasafe bowl; cover tight with plastic wrap. Microwave on high tender but not mushy - about 7-9 minutes, shaink bowl (without removing plastic) to redistribute potatoes halfway through cooking. Slowly remove plastic wrap from bowl (be careful of steam!!) and drain potatoes. Arrange potatoes on rimmed baking sheat and cool until potatoes firm up, about 10 minues. (Potatoes can be held at room temperature for 2 hours).
Heat remaining 3 quarts oil in large Dutch oven over high heat to 340°F. Meanwhile, combine flour and cornstarch in medium bowl and whisk buttermilk and baking soda in large bowl. Working in 2 batches, dredge potatoes in flour mixture. Shake off excess. Dip in buttermilk mixture, allowing excess to drip back into bowl, then coat again in flour mix. Shake off excess and place on wire rack (potaotes can be coated up to 30 min in advance).
When oil is ready, add half the coated wedges and fry them until deep golden brown, 3-6 minutes. Transfer wedges to large bowl and toss with 1 teaspoon of spice mix. Drain wedges on baking sheet lined with paper towels. Return oil to 340°F and repeat with second batch. Serve with Dip.

Make ahead: These crunchy potaotes freeze well. Follow the recipe but only fry the wedges 2 min. Do not toss with seasoning and drain and cool potatoes completly on baking sheet with paper towls. Freeze wedges on baking sheet until completly frozen, about 2 hours, then transfer potatoes to zipper-lock-storage bag for up to 2 months. Wehn ready to eat heat 2 quarts of oil to 340°F and cook as written above.

a Honey-Dijon Dip, Blue Cheese Sauce or Curried Chutney Sauce or BBQ Sauce would be nice




Hallo
hier ein Rezept für extra knusprige Kartoffelspalten. Die mögen wir in diversen Geschmacksrichtungen sehr gerne  - aber ich mache sie nicht zu oft wegen des Fettgehalts... eine schöne Variante ist mit Kichererbsenmehl und arabischen oder indischen Gewürzen.
Das Originalrezept stammt - wie sollte es auch anders sein - aus den USA. Es passt gut zu einem BBQ oder Steak... oder für sich alleine mit einem Salat oder Dip.
Lasst Eurer Kreativität Freiraum... Diese Kartoffeln sind bei Kindern und Männern besonders populär ;-)
Viel Vergnügen
Alissa

Knusprige Kartoffelspalten

3 TL Salz
2 TL Zwiebelpulver (habe ich weggelassen)
1 TL Knoblauchpulver (habe ich weggelassen)
1/2 TL Pfeffer
1 TL Oregano
3/4 TL Paprika rosenscharf
3 große Kartoffeln, geschrubbt, in feine Spalten geschnitten
1/4 Tasse Öl plus Fett zum Frittieren
1 1/2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Maisstärke
1 Tasse Buttermilch
1/2 TL Natron

In einer Schale Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano mischen. Die Kartoffeln mit 4 TL Gewürzmischung und 1/4 Tasse Öl in eine Mikrowellen sicheren Schale geben und mit Folie oder einem Mikrowellendeckel abdecken und auf höchster Stufe garen. Ca 7-9 Minuten, dabei ab und zu die Schale schüttel damit sich die Flüssigkeit über die Kartoffel legt. Wenn die Kartoffeln gar sind rausnehmen und vorsichtig den Deckel öffen - Vorsicht der Dampf ist heiß! und die Spalten auf ein Backbleck legen und 10 Min ausdämpfen lassen. Man kann sie so bis zu 2 Stunden bei Zimmertemperatur liegen lassen!
Das Frittierfett in einem großen Topf oder Friteuse erhitzen. In der Zwischenzeit das Mehl mit der Maisstärke mischen und in eine mittere Schale geben. In einer großen Schale Buttermilch und Natron mischen. Nun die Kartoffeln in zwei Etappen erst im Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abschütteln, in die Buttermilch tunken, auch hier die überschüssige Flüssigkeit wieder in die Schale abtropfen lassen, Nochmals im Mehl wenden und frietiern bis sie golden braun sind und dann mit etwas vond er Gewürzmischung besprenkeln und auf einem Küchenkrepp abtropfen und heiß servieren.

11 comments:

Karin said...

Klasse, dieses Rezeot kommt mir doch total gelegen !
Am Wochenende wird es hier im Haus Lammracks geben und nun hab eich mal eine total neue " Beilage "
Danke Dir !!

nata said...

Die sehen sehr lecker aus. Wie geht denn die Version mit Kichererbsenmeh? - Einfach nur gegen das Mehl eintauschen und mit Cumin würzen?

Toni said...

Die schauen aber schön knusprig aus. Bitte eine Portion nach München. Was gibt's denn für Saucen dazu?

Cherry Blossom said...

Karin - zu einem Lammrack passt das hervorragend!

nata - entweder nimmst Du nur Kichererbsenmehl und Maisstärke oder 1 Teil Kicheerbsenmehl, 1 Teil Mehl und die Stärke - das geht auch. Du kannst nur Cumin nehmen oder Ras El Hanout oder eine indische Gewürzmischung wie Garam Masala oder ähnliches - ie Du es am liebten magst...


Toni - dazu habe ich Hummus gemacht - es ist aber auch ganz lecker zu einem Honig-Senf Dip, selbstgemachter BBQ Sauce oder Chutney..oder einem guten Ketchup

Isi said...

Das ist toll, schauen wirklich absolut crunchy aus. Ein wenig muss ich noch Fett sparen, aber dann mache ich es mal :-)

Mestolo said...

Die sehen so appetitlich aus, dass ich die Teile tatsächlich um 8:30 morgens essen könnte.

Houdini said...

So mit Teig drum wären sie für mich nicht ganz koscher, trotz des Salzes. Bei uns werden sie im Ofen, vorher mit 1 EL Öl durchmischt und mit einigen Gewürzen versehen, kleben gut an der sehr dünnen Ölschicht, meist ist Rosmarin dabei. Sie werden nicht so knusprig wie frittierte mit Teiglein drum rum, sind aber praktisch fettlos.

linda said...

Die sehen wirklich sehr lecker aus. Ich habe nur leider keine Mikrowelle. Wie kann ich das dann machen?

Milliways said...

Hmmm, schaut lecker aus :-) . Bei mir gibt es meistens die Ofen-Variante, wie bei Houdini.

Cherry Blossom said...

Danke Isi - die schmecken das ganze Jahr... ich muss ja auch aufpassen

Danke Mestolo - ja ds ging mir auch schon so manchesmal auf anderen Blogs am frühen morgen!

Erich - so mache ich sie auch sehr oft - das schmeckt super lecker - manchmal bin ich eben unvernüfntig und fritiere ;-)

Linda - kein Problem, dann würde ich die Kartoffeln einfach wie Erich beschrieben hat im Ofen vorgaren und dann wie im Rezept verfahren!


Danke Milli - die gibt es bei mir auch meistens - ist ja auch etwas Arbeit!

Anonymous said...

Amiable post and this enter helped me alot in my college assignement. Thanks you seeking your information.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails