December 14, 2009

Sesame Spicy Nuts - *~*- Würzige Nüsse mit Sesam



This weekend i was in need for some spicy brain food - i made this snack mix...A bit different in the spices but wonderfully delicious... i came up with this recipe that was adapted from the sunset magazine. They only thing that had me hesitate was the combination of sage and cinnamon - for some reason it still tickled me - i mean i am brave enough to try something like this but nuts are expensive and you don't fool around with precious ingredients... well you got htat right - i still gave this a shot -  i am glad i did...
BTW i was just watching "Northern Exposure" on DVD while i made this - as series that wasn't so successful in Germany but i loved it and finally was able to get the DVDs... My Dad showed up to ask me somesthing and wanted to call the fire department as the smell of this nut mix was strong - lol i was really shocked as nuts burn so easily and i raced to the oven to find a perfect snack mix - everything is fine... just the smell.
My son didn't even notice - he just enjoyed it...You taste the sage a bit but its not overpowering... the cinnamon is just very slight.
Its quite tangy and very crunchy - great with a drink or beer and as a start into a christmas dinner party. This is something we always have around during the season - this version is new  - lets see what the others say (if anything is left till then ;-) ) I also added some pumpkin and sunflower seeds and macadamia nuts.

enjoy Alissa

Sesame Spicy Nuts

3 1/2 cups assorted nuts
1 cup pine nuts
2 tbsp maple sirup or honey
1 1/2 tbsp sesame seeds
3 tsp dried rubbed sage
3/4 tsp cinnamon
1/2 tsp cayenne pepper
1/2 tsp salt
1/2 tsp freshly ground pepper
1 tbsp olive oil

Preheat the oven to 300°F and line two baking sheet with parchment paper. Mix all ingredients together in a bowl and divide and spread each half on one baking sheet evenly and bake till golden and fragrant for 25 min - stirring often. To prefent sticking turn nuts occasionaly while they cool. Store in airtight container.





ich hatte Gelüste nach einer würzigen scharfen Nussmischung - diverse Nüsse habe ich fast immer im Gefrierfach oder Kühlschrank - also war es gar nicht so schwierig dem Wunsch nachzukommen - viel komplizierter war welchen Geschmack ich dem Ganzen geben würde. Ich habe alle meine Rezepte sowie Magazine und Kochbücher durchgeschaut und bin bei einem Rezept aus dem Sunset Gourmet Magazin hängengeblieben. Nüsse mit Salbei und Zimt..hmmmmm kann das schmecken... jeder der mich kennt würde nun sagen - verrückt genug ist sie um das zu versuchen...ich habe es getan und ich finde es ist lecker... Es roch nicht so prickelnd wie andere Nussmischungen die ich gemacht habe während des Backens - mein Vater kam zufällig vorbei und fragte mich ob er die Feuerwehr rufen soll. Ich habe während der Backzeit in meinem Wohnzimmer "Ausgerechnet Alaska (Northern Exposure)" auf DVD geschaut (ich liebe diese Serie) und war ganz sicher alles ist gut bis er das sagte und  völlig erschrocken und dachte es wäre verdorben wegen des Geruchs weil Nüsse ja schnell anbrennen - nein - goldbraun lecker wurden sie aus dem Ofen gezogen... der Geruch ist auch verflogen und alles ist Gut -lach
Den Salbei schmeckt man durch aber der Zimt ist sehr verhalten - deutlich ist der Cayenne - nächstest Mal werde ich Piment d'Espelette verwenden - das ist würzig aber nicht so fordernd...
Ok versucht es mal - ich finde es passt super zu einem herben Bier oder einem Cocktail....
Würde perfekt zu einer Weihnachtsparty passen!
Viel Spass damit
Alissa


Würzige Nussmischung


3 1/2 Tassen gemischte Nüsse ( ich habe Macadamia, Pecan, Walnüsse, Cashew verwendet)
1 Tasse Pinienkerne (ich habe noch eine handvoll Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne reingetan)
1 EL Sesam
2 EL Honig oder Ahornsirup
3 TL getrockneten, geriebenen Salbei
3/4 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Cayenne
1/2 TL Salz
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Olivenöl

Denk Backofen auf 150° vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten gut vermischen und gleichmäßig auf die 2 Bleche verteilen. 20-2 Min golden backen und immer wieder wenden damit die Nüsse nicht anbrennen. Während des Abkühlens die Nüsse ebenfalls immer mal rühren damit sie nicht verkleben. Kann Lauwarm oder kalt serviert werden. In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

11 comments:

Eline said...

Feuerwehralarm bei Alissa ;-)
Nüsse sind das Einzige, was ich mir an abendlicher Knabberei erlaube. Ich habe auch immer viele Sorten zuhause, hatte sie noch nie im Kühlschrank oder gar TK. Machst du das, damit sie nicht ranzig werden? Da besteht bei mir keine Gefahr, die werden immer so schnell gegessen!
Deine Mischung ist schon etwas aussergewöhnlich. Ich kann mir getrockneten Salbei mit den anderen Gewürzen nicht so recht vorstellen. Ich glaub, den las ich weg.

Cherry Blossom said...

Eline - rohe Nüsse die ich nicht gewürzt habe bewahre ich immer im TK oder Kühlschrank auf - habe ich mir so angewöhnt, wegen der Ranzigkeit (ich glaube immer sie schmecken besser aus dem Kühlschrank ;-) ). Ja den Salbei kann man weglassen und dafür eventuell Ingwer oder Sojasauce oder Worcestershire Sauce verwenden - ich bin sicher Du kommst mit einer tollen Mischung raus... ich war eben neugierig mit dem Salbei - ist nicht schlecht - muss man aber nicht haben ;-))

Houdini said...

Another kind of sweet and hot, not bad for me, I guess. I tried nuts with wasabi, w/o sugar or honey, just hot, and it was great.

Buntköchin said...

Das ist wirklich eine schöne Idee. Ich gehöre auch nicht zu den Salbeifreunden. Sojasauce könnte ich mir auch gut vorstellen. Toller Snack!

Cherry Blossom said...

Houdini - ich versprech Dir die Nüsse sind einfacher als Pralinen!

Buntköchin - ja mit Sojasauce ist das auch sehr lecker - ich mache gerne Nussmischungen und ich hatte schon eine asiatische Variante -hmmmm

Schnick Schnack Schnuck said...

Ah, und die werden richtig schön knusprig ummantelt? Ich hatte hier bisher nur ein Rezpt mit unendlich viel Zucker. Da gefällt mir das hier besser.

Isi said...

Du machst wirklich immer tolle Naschsachen... Macht richtig Lust darauf. Ich glaube ich muss mich auch mal mit Nüssen eindecken. Ich mag Salbei gerne...

Arthurs Tochter said...

sowas Ähnliches habe ich mal mit Kürbiskernen gemacht. Die kamen dann in die Klößchen für Tins Steinpilzessenz, das war ganz super lecker. Mit dem Salbei könnte ich mich an dieser Stelle auch nicht so anfreunden, der Rest gefällt!

Cherry Blossom said...

Hallo Isi - ich weiss das ist meine Untergang aber da ich selten ferige Snacks kaufe und es liebe habe ich ein großes Sortiment... meine Hüften finden das nicht wizig ;-))

AT ja das kann ich mir super vorstellen in den Klößchen mit den Kürbiskernen.. Die Essenz habe ich diesesjahr noch nicht gemacht!

Davida said...

Das klingt aber lecker! Sehr interessant! Muss unbedingt probieren! Danke sehr!

Cherry Blossom said...

Hi Davida - viel Spass mit dem Rezept - enjoy

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails