September 02, 2009

Pasta with Goat Blue Cheese, Mushrooms and Poppyseed - Bandnudeln mit Gorgonzola, Pilzen und Mohn

Hello
i have been working on a recipe review collection again and came across a rave review on erikas pasta dish. We do miss her so much on the German corner... This is a wonderful pasta dish that got a rave review from carolinacooker and had to be made in memory of Ericka. ITs hard to describe the taste - the dish is very rish and still packed with flavor. Its a bit salty and spicy and such comfort food!
Enjoy Alissa

Pasta with Blue Cheese, Poppyseed and Mushrooms
recipe by crowfeather - Erika


2 Tablespoons butter
1/4 cup chopped shallots (about 2)
1 1/2 cups cream (i used goat dairy creme)
1/4-1/2 cup crumbled Roquefort or Gorgonzola cheese (1-2 ounces)( i used goat blue cheese)
1/4 teaspoon freshly ground black pepper
10-12 ounces wide home-style egg noodles (i used spelt pasta)
1 cup lightly toasted walnuts, chopped (omitted)
3 Tablespoons poppy seeds
2 Tablespoons minced chives OR 2 green onions, minced or basil
6 brown organic mushrooms, sliced




Melt butter in medium skillet over medium heat. Add mushrooms, shallots and sauté for 2-3 minutes, until fragrant but not brown. Add cream, blue cheese, and black pepper, stirring until cheese is melted.


Boil noodles in large pot of salted water until just tender. Drain and return to pot. Add cheese mixture, (walnuts), poppy seeds and chives or green onions. Toss gently.


This vegetarian dish is especially nice served with broccoli and crusty peasant bread.


Hallo

ich arbeite immer noch in dem amerikansichen Rezeptforum an einigen Besprechungen und Bewertungen und stelle diverse Beiträge zusammen. Dabei bin ich mal wieder über eine super Kritik einer Freundin gestossen die sehr viele Rezepte nachgekocht und bewertet und besprichen hat, darunter dieses Rezept das wiederum von einer sehr lieben und treuen Freundin des German Corners war - leider ist sie vor einigen Jahren an Krebs gestorben. Es war ein merkwürdiges Gefühl ihre Worte zu lesen und ich konnte nicht anders als dieses leckere einfache Pastagericht zu Ihren Ehren nachzukochen...
Ich hatte es schon lange in meiner muss ich mal versuchen Liste. Heute habe ich es geschafft. Ich war im Alnatura Supermarkt und habe wieder viele leckere gesunde Köstlichkeiten gekauft... unter anderem Ziegenmilch Produkte und endlich bin ich auf einen leckeren Ziegengorgonzola gestossen - perfekt das Gericht war geretten den ich koche nur sehr selten mit Kuhmilchprodukten. Dann noch die leckeren Dinkelnudeln, etwas Kräuter, Bio Pilze und Mohn habe ich eh immer im Haus.... fertig... Es schmneckt sehr intensiv, aber köstlich und hat eine leichte Schäfte in der Kombination Gorgonzola -Basilikum - sehr gut - der Mohn bringt eine unerwartete andere Geschmacksrichtung und insgesammt ist es pures Comfort food. Ich finde es sehr sehr lecke rund eventuell probiere ich es mal mit den Nüssen oder mit Fein geschnittenen Feigen oder so... ich denke das ist noch ausbaufähig.  Das Bild sieht etwas kontrastarm und farblos aus.. aber es hat dennoch super geschmeckt...
Bon Appetit und einen Toast auf Erika
Alissa

Bandnudeln mit Gorgonzola, Pilzen & Mohn

2 EL Butter
2 Schalotten feingehackt
1 1/2 Tasse Sahne (Ziegenrahm)
1/4-1/2 Tasse  Roquefort or Gorgonzola cheese (Ziegengorgonzola)
1/4 TL frischgeriebenen Pfeffer
1 Packung Bandnudeln (Dinkel)
1 Tasse geröstete Walnüsse (habe ich weggelassen), gehackt
3 EL Mohn
2 EL Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln - ich hatte nur Basilikum zu Hand, fein gehackt
eine Portion Bio Pilze

Die Butter in einer Sauteuse schmelzen und die Schalotten über mittlerer Hitze andünsten, bis glasig aber nicht braun. Dann die Pilze hinzufügen und garen. Die Sahne, und Gewürze hinzufügen. Wer den Käse geschmolzen mag in die Sauce geben. Ich mag es lieber gekrümelt über die Pasta

Die Nudeln nach Packungsanweisung garen, abtropfen und in die Sauce geben udn schwenken. Auf dem Teller anrichten, mit den Kräutern bestreuen udn dem Käse.

Dazu schmeckt zum Beispiel Brokkoli  - wer mag auch noch ein Stück Ciabatta ...

Bon Appetit

10 comments:

hanna said...

ich kenne nur nudeln mit gorgonzolasosse (mit speckwürfelchen), in der kombination mit pilzen kann ich es mir auch sehr gut vorstellen, der mohn dazu? ist bestimmt eine extravagante variante, muss ich mal probieren.

Cherry Blossom said...

Hallo Hanna - lach ja unegwöhnlich ist das ganze aber super lecker - aber das ist ja geschmacksache - ich hoffe es schmeckt dir!!

Arthurs Tochter said...

Das klingt lecker und sehr emotional!
Ich liebe Dinkel als Mehl zum Backen und auch als Brot, aber als Nudeln? Die Vollkornnudeln, die es so gibt, finde ich alle Bäh - wie muss ich mir geschmacklich Dinkelnudeln vorstellen?

Cherry Blossom said...

Sorry für das emotionale... Es war eine treue Kochfreundin und ich hatte lange nicht an sie gedacht - sie hat mit mir zusammen in den USA eine deutsche Kochgruppe gegründet... egal es klingt wahrscheinlich trauriger als ich es gemeint habe - das ist unpassend... entschuldige... das ist wohl die kanadische Seite in mir zu offen zu sein ;-)

Dinkelnudeln schmecken ähnliche wie Weizennudeln. Ich zumindest merke keinen großen Unterschied. Mittlerweile gibt es auch schmackhafte Vollkornpasta die nicht so kratzig und merkwürdig schmeckt wie so mache Sorten die ich noch aus meiner Kindheit kenne. Im Alnatura Markt in Mainz gibt es eine schöne Auswahl an Alternativennudeln ;-) Dagegen die glutenfreien Mais- oder ähnliche Nudeln sind so unterschiedlich im Geschmack - da gibt es bessere und ganz grauenhafte Sorten...

Eline said...

So ein Zufall, Alissa: bei uns gibt es heute abend auch Pasta und Blauschimmelkäse-Sauce mit Birnen und Walnüssen. Ich habe auch alles heute im Bioladen gekauft, allerdings Gorgonzola - Roquefort ist für meinen Geschmack zu scharf.
@Arthurs Tochter: Vollkornnudeln gibt es inzwischen schon aus stark ausgesiebtem Mehl, die sind nicht mehr so Bäh und kratzig, wie Alissa richtig schreibt. Wenn ich an meine vegetarischen Zeiten denke und meine selbstgemachten, total kratzigen, dunkelgraubraunen Nudeln, schüttelt es mich heute richtig.

Cherry Blossom said...

Hallo Eline - oh dann freue ich mich auf den morgigen Blogeintrag - falls Du es bloggst. Übrigens es ist ein Gorgonzola -lach ich habe mich verschrieben Roquefort ist mir zu ammoniakig oder wie man auch immer das ausdrücken soll - definitiv zu stark... ich bin auch kein Stiltonfreund

Eline said...

Alissa,
eben, Roquefort ist scharf, vor allem warm. Stilton finde ich dagegen viel milder, den mag ich aber nicht warm.

Cherry Blossom said...

Stilton in einer Sauce geht für mich überhaupt nicht, ich versuche aus Höflichkeit bei meiner Familie in England das eine oder andere GEricht wo Stilton reingeschmuggelt wird aber ich rieche das schon - hihi, aber es schmeckt mir nach wie vor leider nicht so sehr... es gibt besseres ;-))

Houdini said...

Die Dreierkombi noch nie gekocht und Mohn noch nie an Pasta, werd ich aber tun.
Wo sind denn Deine Beiträge zur koreanischen Küche, wie Bibimbab, Chapchae, etc.? Ich sah keinen Tag "Korean"

Cherry Blossom said...

Hallo Houdini - schön Dich kennenzulernen.
Diese Kombi kannte ich vorher auch nicht - aber so merkwürdig es auhc klingen mag - sie harmoniert prima... man kann die Pilze natürlich weglassen und nur Gorgozola und Nüsse und darüber Mohn. Aber so fand ich es mal was anderes und super... Ich könnte mir Spinat als Beilage dazu vorstellen...

Ich habe es schon geändert und alle koreanischen Rezepte getrennt sortiert :-)) Jetzt kannst Du in Ruhe stöbern. Über die Zeit werden es noch wesentlich mehr Rezepte werden
LG Alissa

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails