July 28, 2009

Fiber Boost..... Oven Roasted Bean Snack

Hello

This is a collection of wonderfully fragrant oven roasted chickpeas or garbazo beans! You could also use other beans just adjust the baking time or toss in a cup of cooked wild rice! Craving a snack and off carbs or due to allergies not able to eat grainy snacks - this is your ticket. Play with the flavors and spices to your liking. You can make them marrocan, asian, maxican, very spicy with wasabi or chili...

Dig in and enjoy a healthy and fiber snack - its low carb and low fat!! This is guilt free !! Alissa

Spicy Oven-Roasted Chickpeas

1 15 ounce can chickpeas
1 tablespoon of olive oil
1 tablespoon chunky sea salt
2 teaspoons spice like garam masala (or curry or chili or your spice favorit mix)

Heat the oven 400°F. Pour the chickpeas into a colander and drain and rinse very well under running water. Pat dry.

Toss the chickpeas with the olive oil and spread out on a large cookie sheet. Roast for 30-40 minutes or until brown and crispy. Turn and stir every ten minutes so they don't burn.
Take out and toss to taste with salt and spices.


Spicy Lime Cilantro Roasted Chickpeas

source: from chowmama blog http://www.chowmama.com/2009/04/27/dig-in-chickpeas/

1 15-oz can chickpeas
3 tsp chili powder
1 tbsp olive oil
1 tbsp fresh squeezed lime juice
1/2 tsp sea salt
2 tbsp cilantro, finely chopped

1. Preheat oven or toaster oven to 400 degrees.
2. Drain and rinse canned chickpeas.
3. In a large bowl combine chickpeas, chili powder, and, olive oil. Toss.
4. Spread chickpeas in a single layer on lightly oiled baking sheet. Bake at 400 degrees for 45-50* minutes, lightly shaking the pan every 15 minutes or so. They’re done when the chickpeas are lightly brown and totally crunchy.
5. Remove from oven. Let cool completely. Toss with lime juice, cilantro, and sea salt. Serve. (If you have enough left to store overnight, you’ll probably need to recrisp them about 10 minutes in the oven.)



Hallo

dies ist für Isi vom Spicy Blog und alle anderen Snack-Liebhaber die gerne mal was anderes versuchen möchten! Diese Mischungen sind sehr flexibel und geschmacklich wandelbar - also probiert es aus und mischt auch gerne mal andere Bohnen oder eine Tasse Reis drunter - schmeckt lecker. Dieser kleiner Snack ist fettarm und gesund. Können auch Kinder ab 18 Monaten essen!! Geeignet für alle die Kohlenhydrate meiden oder aufgrund Allergienen darauf verzichten. Viel Vergnügen! Alissa

Würzige geröstete Kichererbsen

1 Dose Kichererbsen oder getrocknete über Nacht eingeweichte, gekochte Kichererbsen
1 EL Olivenöl (hier zahlt sich gute Qualität aus)
1 EL grobes Meersalz oder Fleur de Sel
2 TL Garam Masala (oder Curry, Chili oder Lieblingsgewürzmischung)

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Kichererbsen im Sieb spülen und gut abtropfen lassen. Trocken tupfen.

Die Kichererbsen in einen Ziploc-Beutel füllen und das Olivenöl hinzufügen, schütteln bis alles gut verteilt ist und anschliessend den Inhalt auf ein Backblech streuen und 30-45 Min rösten. Alle 10 Min wenden und die Kichererbsen rütteln damit sie nicht verbrennen. Genau beobachten und erst rausnehmen wenn sie wirklich knusprig sind. In eine Schüssel geben und mit den Gewürzen und Salz bestreuen und schön mischen bis alles gut verteilt ist und servieren!


Würzig geröstete Limetten Koriander Kichererbsen

1 Dose Kichererbsen
3 TL Chilipulver
1 EL Olivenöl
1 EL frisch gepressten Limettensaft
1 TL Meersalz
2 EL frisch gehackten Koriander

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Kichererbsen im Sieb spülen und gut abtropfen lassen. Trocken tupfen.

Die Kichererbsen in einen Ziploc-Beutel füllen und das Olivenöl und Chili hinzufügen, schütteln bis alles gut verteilt ist und anschliessend den Inhalt auf ein Backblech streuen und 30-45 Min rösten. Alle 10 Min wenden und die Kichererbsen rütteln damit sie nicht verbrennen. Genau beobachten und erst rausnehmen wenn sie wirklich knusprig sind. Komplett auskühlen lassen und dann in eine Schüssel geben und mit mit Koriander, Saft und Salz besprenkeln und schön mischen bis alles gut verteilt ist und servieren!

10 comments:

Eline said...

Ich karamellisiere Kichererbsen gerne mit Honig und Raz el Hanout (als Crunch zu Humus u. ä. ) und habe das bisher in der Pfanne gemacht. Aber dein Rezept mit dem Backrohr kommt mir schlauer vor - wird probiert! Kann man die nur eingweichten Kichererbsen rösten (wie im 1. Rezept), werden die ohne Kochen weich?
Wäre toll, wenn man sich das Kochen sparen könnte.

Cherry Blossom said...

Hallo Eline, Danke das Du mich auf den Fehler hingewiesen hast - habe das sofort korrigiert! Die Kichererbsen sollten gekocht sein.... ich habe es zumindest noch nie mit eingeweichten versucht.. aber eventuell bist Du mutig!? Sind die verdaulich ungekocht?? :-))

Deine Version klingt toll!! Hmmm Du weisst mit dem Honig hast Du mich schon an der Angel;-) Ich habe gerade neulich erst Ras el Hanout selbstgemacht - das wäre eine schöne Gelegnheit eine Portion zu machen und eventuell noch Pistazien dazuwischen zu streuen und evetuelll noch kleingeschnittene getrocknete Aprikosen - das wäre ein toller Snack... super das mache ich bald!
LG Alissa

Eline said...

Alissa,

irgendwie gehen meine Comments verloren - ist mir schon 3 mal passiert.

In Kürze nochmals: ich würde die Kichererbsen schon kochen, auch wenn sie 45 min im Backofen sind. Aber ohne Flüssigkeit werden sie dort nicht garen.

Cherry Blossom said...

Hallo Eline,
komisch - aber das passiert mir die letzten Tage auch wenn ich woanders komentieren möchte... hmmm Du bist der Computerprofi - was kann da los sein??
Ich würde auch sagen lieber gegarte Kichererbsen verwenden das ist am sichersten! Manchmal gibt es keine Abkürzung nur die Büchse ;-))

Isi said...

Liebe Alissa,
ich danke Dir... Du bist ja schneller als die Polizei erlaubt. Das probiere ich gleich am Wochenende aus :-) Beide Mischungen hören sich toll an. Ich fange mit der zweiten an, denke ich.

Cherry Blossom said...

Hallo Isi... ja nachdem ich das bei Dir heute morgen wieder gelesen hatte dacht ich mir muss ihc doch schon vorher bloggen sonst vergesse ich das...

dachte ich mir das Du mit dem Koriander anfängst - breites Grinsen!! Ich hoffe es schmeckt Dir. LG Alissa

gourmet said...

Hi, ich liebe ja diesen Snack den ich in japan immer bekommen habe, Kichererbsen mit Wasabikruste. Hast du das schon einmal probiert? Da wäre ich ja zu scharf drauf wie das funktionieren soll....
Gruß Dirk

Cherry Blossom said...

Hallo Dirk
die sind lecker das stimmt - das ist eine Wasabiglasur um geröstete Nüsse, Bohnen und Kerne. Ich habe dafür ein REzept aber ich habe mich da noch nicht drangetraut.... bist Du daran interessiert? Dann maile ich Dir das mal... ist auf Deinem Blog eine Email?? LG Alissa

Isi said...

Hi Alissa,
habe eben die Kichererbsen gemacht... Das ist superlecker... Als Würze habe ich etwas imporvisieren müssen und Salz, Kreuzkümmel und Kubebenpfeffer genommen. Ich finds toll.

Cherry Blossom said...

Super Isi - das ist eine schöne Gewürzmischung - das tolle an Kichererbesn ist das die so dankbar und die kannst du quasi mit allem würzen... ich freue mich das es Dir schmeckt!!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails