June 09, 2009

Warm Rosmary Toasted Nuts - Lauwarme Rosmarinnüsse

pic by James Farrel


Warm Rosmary Toasted Nuts


If you can't find fresh rosemary, don't use dried; the dried herb is too splintery and isn't pleasant to eat. Substitute dried thyme leaves instead. You can use any combination of nuts to roast in this delectable recipe. This is a recipe by Nigella!! She calls them Bar Nuts!


1 lb. unsalted mxied nuts (pecan halves, walnuts, cashews, filberts, almonds)
2 Tbsp. finely chopped fresh rosemary OR 2 tsp. dried thyme leaves
1/2 tsp. cayenne pepper
3 Tbsp. brown sugar
1 Tbsp. sugar
2 tsp. kosher salt
1/8 tsp. white pepper
1/4 cup unsalted butter, melted


Preheat oven to 375 degrees F. Spread the nuts on a baking sheet and toast in the oven till they are light golden brown and fragrant, about 10 minutes.
In a large saucepan, combine the rosemary, cayenne, brown sugar, sugar, salt, white pepper and melted butter; cook and stir over medium heat for 1 minute. Add the toasted nuts; cook and stir constantly over medium heat for another few minutes to coat and glaze the nuts. Serve warm or cool.



Lauwarme Rosmarinnüsse

das ist ein kleines schnelles Snack Rezept das ich sehr gerne für Gäste vorbereite. Dieses Rezept ist von Nigella!! LG Alissa

200 g Nüsse, gemischte, ungesalzene
1 EL Rosmarin, fein gehackte Nadeln, frisch ( bitte keine getrockneten)
1 Prise Cayennepfeffer oder Paprikapulver, rosenscharf
2 EL Zucker, brauner
1 TL Meersalz oder Fleur de Sel, gerne auch hawaiianisches rosa Salz
½ EL Butter, zerlassene

Den Backofen auf 170° vorheizen.

Die Nüsse auf ein Backblech streuen und im Backofen rösten, bis sie leicht goldbraun sind, das dauert ca. 10 Minuten. Das Blech zwischendurch kurz schütteln, damit die Nüsse nicht ansetzen.

In der Zwischenzeit alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen, die warmen Nüsse hinzu fügen und gut mischen, damit die Nüsse von allen Seiten gewürzt sind.

Sie schmecken am besten lauwarm. Lassen sich auch prima warm halten oder wieder aufwärmen, jedoch nur im Backofen, nicht in der Mikrowelle, sonst werden sie klebrig.

In einer Blechdose aufbewahren.

3 comments:

Steph said...

Oh wie klasse!
Ich hab vor einer Weile auch ein Rezept für Knabbernüsse gebloggt - mittlerweile ein ganz fester Standard bei uns, ich liebe die heiß und innig

Cherry Blossom said...

Hi Steph!

meine kanadische Oma hat immer diverse Snacks für Ihre Parties gemacht - daher meine tiefe Liebe dahingehend - ichhabe davon viele Variationen die ich sicherlich noch blogge. Ich muss mir unbedingt Deine Knabbernüsse anschauen.. Ich mag die auch mit Honig oder mit Kruste... lecker... LG alissa

Isi said...

Mmh das liebe ich. Vielen Dank, das merke ich mir...

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails