May 18, 2009

Korean Rice Dish - Bi Bim Bap

Bi Bim Bap Recipe

this was one of my very favorit dishes i had in korea.. the picture shows you the served version - you immediatly mixed everything with your chopsticks and then you indulge in a lovely spicy dish that is impossible to describe... You can vary the ingredients as veggies and such to the season!!
I have rarely made it at home - but i want to pretty soon... Enjoy Alissa


12 oz bean sprouts
1/4 c sliced white scallions
1/2 c sugar
2 T sugar
12 oz carrots, julienned
1 c soy sauce
1 T water
sesame oil, to taste
1/4 c garlic, minced
6-8 eggs
1 T mild oil for stir-frying
12 oz cucumbers, julienned
6 c cooked rice
3 T sesame seeds, toasted
salt & pepper to taste
1/4 - 1 c red chili bean paste (kochujang)
1/2 pound chicken breasts
1 pound top round steak


Make a marinade by combining the soy sauce, scallion, garlic, sesame seeds, 1/2 cup sugar, and salt & pepper to taste.
Cut the chicken and beef into small pieces.
Marinate the meat & chicken in the marinade at least 2 hours in the refrigerator.
Sprinkle the carrots and cucumbers with salt, set aside for 5 minutes to draw some water out of them. Rinse and dry.
Stir fry the carrots, cucumbers and bean sprouts briefly. Set aside.
Stir fry the chicken and beef until done.
Combine the red chili bean paste, 2 T sugar, 1 T water and sesame oil to taste in a small pan. Bring to a boil, stirring, then reduce heat and cook 3-5 minutes.
Fry the eggs over-easy or over medium, to your taste.
Arrange a mound of rice in the middle of each serving dish. Ideally, this would be a piping hot stone or cast iron bowl, alternative any deep sided vessel will do.
Arrange the vegetables and meat around the rice.
Top each serving with an egg.
Place a bit of the Kochujang sauce on a small plate or bowl for each diner.
To eat, all the ingredients are thoroughly mixed together at the table, with each person adding the Kochujang sauce to his or her own taste.



Bibimbap ist ein beliebtes koreanisches Gericht, das mit Reis und verschiedenen Gemüsesorten, etwas Rindfleisch, einem gebratenem Ei und Gochujang (einer sehr scharfen Chilipaste) zubereitet wird. Der Name Bibimbap kommt von bapeul bibida (밥을 비비다), was so viel heißt wie „Reis umrühren“ oder „Reis mischen“. Es wird noch ungemischt serviert und vor dem Essen mit dem Löffel, mit dem es auch gegessen wird, durchgerührt. Dazu werden oft weitere Beilagen gereicht, die mit Stäbchen gegessen werden.

Je nach Region gibt es unterschiedliche Rezepte und Zutaten. Bibimbap aus Jeonju gilt als Spezialität, gegessen wird es aber auf der gesamten koreanischen Halbinsel. Eine Variation ist das sogenannte Dolsot Bibimbap (돌솥 비빔밥, dolsot = Steintopf). Dessen Zubereitung unterscheidet sich nicht wesentlich von normalem Bibimbap, es wird aber in einem heißen Steintopf serviert. Dadurch wird die Speise noch während des Essens weiter erhitzt und gebraten.
Hallo
Ich habe es oft in Restaurants gegessen mit meinen Freunden - es war günstig, sättigend und super lecker mit all den verschiedenen Beigaben. Ich koche das persönlich super selten zuhause - ich verbinde damit immer noch Restaurant essen - eigentlich Quatsch - ich muss es mal wieder kochen.

Alissa

2 comments:

Hannah_wolja said...

oh gott, das liebe ich! Das hat meine Oma immer für mich gemacht.

Cherry Blossom said...

Toll - bist Du koreanierin?? Muss gleich mal auf Deinen Blog springen - war lange nicht mehr da!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails