December 26, 2013

Gateaux aux Olives

Frohe Weihnachten - Merry Christmas!!!

ich hoffe Ihr hattet alle schöne Feiertage? Ich hatte einen kulinarischen Hochgenuss nach dem anderen und habe mich in der Küche mal so wieder richtig ausgetobt. Ich werde erst gar nicht anfange mich zu erklären warum ich nicht gepostet habe - soooooo lange! Jetzt bin ich mal wieder da und ich freue mich sehr und möchte gerne ein Rezept aus Frankreich mit Euch teilen - es gelingt immer, geht schnell, ist saftig und knusprig aussen. Prima als Geschenk geeignet und perfekt zum Salat..... Viel Spass damit!!



Olivenkuchen (Gateaux aux olives)

250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
150 ml Öl ( ich habe Rapsöl verwendet)
1 Glas Weisswein
200 g entsteinte Oliven
200 g Speck in feinsten Streifen
150 g geriebener Käse ( ich habe Gruyere verwendet)

Den Backofen auf 180°C vorheizen, eine Kastenkuchenform fetten, mehlen und pfeffern.
Das Mehl mit dem Backpulver und Eiern gut von Hand mit einem Kochlöffel vermischen. Dann das Öl und den Wein hinzufügen und gut vermischen - wenn einen glatte Masse entstanden ist die Oliven, Käse und Speck hinzufügen kurz vermischen und in die vorbereitete Backform geben.
Ich habe noch Pistazien und Oliven auf den Teig zur Deko gegeben vor dem Backen.
Dann 50 Min goldbraun backen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen!

Ist ein tolles Rezept meiner französischen Kollegin Marie!!







Gateaux aux olives

250 g flour15 g baking powder4 eggs150 ml oil1 cup white wine200 g pitted olives200 g bacon bits150 g groung cheese
preheat the oven to 180°C. Butter a bread pand and sprinkle with ground pepper and flour. Mix together baking powder and flour add eggs till combined add wine and oil also till well combined add the remaining ingredients. fill into the baking pan and bake 50 Min till golden brown. I added a few pistachio nuts on topof the bread before baking for the pretty look.Its a very moist and delicious bread that goes well as a starter with salads!!
Enjoy - this is a french recipe by a former co-worker of mine.

January 08, 2012

Simple Chocolate Cake....... Schlichter Schokoladenkuchen

Cherry Blossom Table Pictures

This is a very easy, fluffy and deliscious cake - perfekt as it is made so quickly and fool proof - perfect for beginners! The cookbook I love cake byTrish Deseine is a wonderful cookbook for anybody - the recipes all turn out very nicely.

Enjoy Alissa

Simple Chocolate Cake 
 (adapted from Trish Deseine's "I Love Cake" cookbook)

225 g butter or margarine (softened)
225 g sugar
4 eggs
225 g flour
4 tbsp cocoa powder dissolved in 4 tbsp hot water
2 tsp baking powder 
1 tsp vanilla
a dash of cinnamon


Preheat the oven to 180°C.

Put all the ingredients in a large mixing bowl and whisk till you get a smooth batter.
Pour into cake pan 2x 20 cmspring pan, bread loaf or gugelhupf pan... bake till pick comes out clean. Let it cool for a few minutes and de-mould the cake on a cooling rack. Decorate as you please.


Hallo

hier ein Rezept für einen wunderbar einfachen Schokoladenkuchen - der sehr saftig, luftig und schokoladig schmeckt. Perfekt wenn es mal schnell gehen muss oder unerwarteter Besuch bevorsteht... und sehr gut geeignet für Kinder oder Backanfänger. Ich habe dieses Rezept im Kochbuch von Trish Deseine "I Love Cake" gefunden - übrigens ein sehr empfehlenswertes Buch mit Rezepten die funktionieren!
Viel Spass
Alissa

Leichter Schokoladenkuchen
von Trish Deseine

225 g Zucker
225 g weiche Butter oder Margarine
4 Eier
225 g Mehl
4 EL Kakao mit 4 EL heißem Wasser verrührt
2 TL  Backpulver
etwas Zimt
etwas Vanille

den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Gugelhupf oder Kastenform fetten und mehlen.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die vorbereitet Backform geben und ca 50 Min backen bis der Kuchen durchgebacken ist. Mit Holzstab testen. Den Kuchen komplett auf einem Gitter auskühlen lassen und nach Geschmack verziehen.

January 01, 2012

HAPPY NEW YEAR..... ! Fish Paella....

My Moms .... New Years Eve Dish..... Risotto with Fish

HAPPY NEW YEAR!!

we finally made it into 2012 - yieppiehhhh.... i am so happy as i know this year is going to be soooo good! :-)
My mom made this wonderful Paella yesterday... i have no recipe to share but i can give you the ingredients.... this was absolutly wonderful.... fluffy, light, ful of aroma and slightly picant... Thanks Mom.

Ingredients: Risotto rice, saffron, vegetabable broth, fennel seeds crushed, vermouth, finely chopped red chile, dill, lime and lemon zest and juice, garlic, onion, olive oil, salt & pepper..... 

This was really good.... I truely hope you had a great start into the new year...

Hugs to all!


Fisch Paella meiner Mutter - Cherryblossomtable Pics

Frohes Neues Jahr!
Ich hoffe Ihr seid alle gut in 2012 angekommen....:-) Ich hatte einen sehr schönen Abend mit meiner Familie und meine Mutter hat diese leckere Paellaartige Reispfanne Art. Rezept habe ich leider nicht.... aber ich kann Euch die Zutaten nennen..... Dieses Gericht war unglaublich leicht, locker... wunderbar würzig! Vielen Dank an meine Mutter :-)

Zutaten: Thunfisch, Lachs, Garnelen, Risottoreis, Safranfäden, Gemüsebrühe, Wermut, Dill, Chilischote, Limettenzesten und Saft, Zitronenfiletstückchen, zerstoßene Fenchelsamen, Zwiebel, Knoblauch, Olivenöl, Salz & Pfeffer...

Ich wünsche Euch alles Liebe, Gesundheit und viel Erfolg im neuen Jahr!


December 30, 2011

Turkey Pie.... making the best of Christmas Leftovers


Turkey Pie - Cherry Blossom Table Pictures!





Hi...

how was your Christmas this year? Hope it was delicious and happy! Mine was quiet and nice - the way i wanted it this year... :-) 
My mom made a huge turkey (18 lbs) on Christmas day - there was no smaller bird on that farm - we are lucky to be very close to a very nice free range turkey farm. But since it was such a warm fall and winter the animals got big and fat :-) Anyway the bird made it into the oven and was juciy and wonderful.... with all the trimmings of course.

Turkey Christmas 2011 - Cherry Blossom Table Pics
As you can imagine we had tons of leftovers - being only 6 adult eaters :-) So we made turkey soup, salad and i made this pie today.... It was soooo simple and soooooo good!

I can't give you a precise recipe as i didn't measure anything but i will describe what i did:

Turkey Pie
4-6 cups leftover Turkey breast, chopped into bite size
1 stalk of leek, sliced
1 garlic clove minced
2 shallot minced
1 tsp sage
salt & freshly ground pepper
1 tbsp honey
2 tbsp butter
2 cups leftover peas
2 cups leftover cubed cooked carrots
freshly made mashed potatoes (enough for 4 people)

I made a huge pot of creamy mashed potatoes. Preheated the oven to 200°C/ 400°F. I melted the butter in a big cast iron pan and added shallots, garlic and leek and stirred them until translucent. I added the spices and the turkey and turned the heat to medium and drizzeld the honey over and tossed really well and had it on the stove maybe 5 min. In a buttered pyrex dish i added the peas and carrots, poured the turkey on top and finished it off with the mashed potaotes - similar to a shepards pie.... i had it in the oven at 180°C for about 20 Min and served it streight away with a crispy green salad. Enjoy!

Happy New Year to you all!


Turkey Pie - Cherry Blossom Table Pictures!



Hallo,

ich hoffe Ihr hattet ein schönes und leckeres Weihnachtsfest! Meines war ruhig und simple so wie ich es dieses Jahr gerne haben wollte. Meine Mutter hat am 1. Feiertag ihr traditionelles kanadisches Weihnachtsessen bereitet - es war ein Genuß. Wir hatten einen Truhthahn der geschlagene 9 KG wog - kein Thema mit der ensprechenden Mannschaft.... allerdings wir waren nur zu 6 und wir konnten auf der Farm keinen anderen bekommen. Wir haben nur wenige Km entfernt eine sehr schöne Geflügelfarm und der Bauer hat erklärt das der Herbst und Winter so warm war und die Vögel so lange frei draußen rumgelaufen sind, das sie alle viel dicker geworden sind als üblich.... naja uns hat es nicht geschadet der Vogel war saftig und unglaublich lecker.... Tja aber was ist mit den Resten...hmmm wir hatten Suppe, Salat und ich habe gestern einen Pie gemacht - ähnlich dem britischen Shepards Pie... Habe alle Reste aus dem Kühlschrank gezogen und verwertet :-) Darum gibt es auch kein richtiges Rezept. So habe ich das gemacht:

Truthahn Auflauf Cherry Blossom Table Pics

Truhthahn Auflauf

Reste von zwei Truthahn Brüsten in Streifen geschnitten
1 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 Schalotten, fein gehackt
2 EL Butter
1 TL Salbei, fein gehackt oder getrockneten
1 EL Honig
Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
2 Tassen Erbsen
2 Tassen gekochte Karotten Würfel
frischen Kartoffelbrei - für 4 Personen

Den Kartoffelbrei nach eigenem Rezept zubereiten und fluffig schlagen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Auflaufform buttern und die Erbsen und Karotten eingeben. In einer schweren Pfanne die Butter zerlassen und bei mittlerer Hitze die Schalotten, Knoblauch und Lauch glasig werden lassen. Salbei hinzufügen und das Fleisch, gut vermischen und ca 5 Min auf Temperatur bringen. Mit Honig beträufeln und das ganze auf die Erbsen in die Auflaufform geben. Das ganze mit Kartoffelbrei abschließen und schön fluffig verstreichen und für 20 Min bei 180°C erhitzen und dann servieren... lecker mit einem knackigen Salat.

Ich wünsche Euch allen ein guten Rutsch und alles Liebe und Hochgenüsse im neuen Jahr 2012!


September 16, 2011

Austro Gnocchi


Austro Gnocci - Cherryblossom Table Images
Hello,

today i want to introduce a lovely Austrian cookbook to you that was given to me last year by the publisher "Loewenzahn Verlag" to try it out and blog a review  - sorry i took so long...
The cookbook is called "Austro Pasta" and was written by Toni Mörwald, Christoph Wagner and Jörg Wörther. Link to the book

 It was published to the European market and is written in German only. Last fall i tried the recipe Austro Gnocci for my family and it got rave reviews.... I have to be honest i am not a very skilled pasta maker at this stage of my cooking level - i rarely make them and i need a lot more practice to get the hang of it.... Anyway these Gnocci turned out quite nice and not to sticky or bland as i was afraid of....i guess mine could be seen more as Spätzle :-) The combination of bacon, pasta and lettuce is so simple but was soooo good.... especially my son really enjoyed it very much! I liked the easieness and quickness of the dish and it makes such a lovely presentation on the plate.... Would be a wonderful lunch for friends or a rustic supper...
Enjoy

AUSTRO GNOCCHI

300 g all-purpose flour
3 eggs for the batter
150 ml milk
2  tbsp butter
1 tbsp vegetable oil
150 g bacon
salt, pepper
1 dash nutmeg
4 eggs
1 tbsp chives, chopped
1 head of romano lettuce

Put a big pot on the stove and bring water with salt to a boil. In a huge bowl mix together flour, eggs a dash of salt and milk and make a light batter. Use a spaetzle press, potato ricer or a wide mesh colander and press the batter into the boiling salty water. As soon as the pasta comes up, strain and shortly chill them under cold water and mix with the vegetable oil so they won't stick together and set aside.
Cut the bacon into very fine strips and fry them in a cast iron pan till crispy and then add th pasta and give it all a gently toss so it all blends together. In a shallo dish beat the 4 eggs and add nutmeg, salt and pepper and pour over the bacon and pasta and let it set for 2 min till eggs are cooked. Sprinkle with chives and set the pasta dish on a plate that has been decorated with the washed and dried lettuce or make a side dish salad with the lettuce and a nice vinaigrette.... Enjoy


Austro Gnocci - CherryblossomTable Bilder


Hallo,

nun komme auch ich endlich dazu das Kochbuch "Austro Pasta" zu würdigen. Ich bedanke für das Vertrauen und das Rezensionsexemplar bei dem österreichischen Loewenzahn Verlag. Link zum Verlag und Buch
Im vergangenen Jahr habe ich im Spätherbst glaube ich dieses Rezept "Austro Gnocchi" gekocht...Es hat mich am meisten fasziniert von all den verlockenden Bildern. Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet und die Rezeptbeschreibungen sind relativ einfach und auch für Anfänger geeignet. Als Deutscher erhält man einen wunderbaren Einblick in die charmanten landestypischen Koch- und Zutatenbezeichnungen. Die Verwendung von regionalen Delikatessen und Zutaten können, so wie ich finde, auch mit Lebensmitteln ersetzt werden die wir Vorort finden... auch hier Not macht erfinderisch und kreativ :-)

Das Rezept das ich gewählt habe war Austro Gnocchi und es ist leicht zu folgen und trifft den Geschmack meiner Familie am besten... ist ja nicht immer so einfach alle unter einen Hut zu bringen.... Da ich ein absoluter Laie in der Pastaproduktion bin und leider auch kein schwäbisches Blut habe war die Herstellung dieser Nocken/ Spätzle eine kleine Herausforderung für mich. Ich habe meinen Spätzlehobel zum ersten Mal verwendet und wie ich finde sehr erfolgreich aber mein Küche sah aus... ich war etwas wild und habe verschiedene Methoden versucht bis mir mein Spätzlehobel, angestaubt eingefallen ist...hihi... Die erste Charge war klebrig und verklumpt aber dann wurde es besser und das Endprodukt war fluffig und leicht! Schönes Rezept!
Es war alle Mühe wert und das Ergebnis ein voller Erfolg, eine schöne Präsentation und ich bin sicher ich werde es öfter kochen. Ich bin ein großer Freund von rustikalen einfachen Speisen.... Der Schlüssel zu jedem Rezept sind die Zutaten die verwendet werden - ich kann mir auch nicht immer alles leisten aber wenn ich etwas besonderes zaubern möchte dann versuche ich mit meinen Mitteln das Beste zu bekommen... Ich habe bei meinem Italiener einen wunderschönen Speck gekauft, Eier und Salat vom Bauernmarkt und Dinkelmehl..... Das kann jeder halten wie er mag ich bin sicher ihr werdet es mögen.... Spaghetti Carbonara mag ich gar nicht aber Austro Gnocchi ... das ist lecker :-)

Austro Gnocchi

300 g glattes Mehl
3 Eier für denTeig
150 ml Milch
2 EL Butter
1 EL Pflanzenöl
150 g Neusetzer oder ein anderer Speck
Salz, Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
4 Eier zum Versprudeln
1 EL Schnittlauch
1 Häuptel Bummerl- bzw. Eisbergsalat

Mehl, zerlassene Butter, Eier und 1 Prise Salz mit der Milch gut verrühren und zu einem lockeren Nockerlteig verarbeiten. Teig durch ein Nockerlsieb direkt in kochendes Salzwasser drücken. Sobald die Nockerln an die Wasseroberfläche aufsteigen, abseihen und kurz abschrecken. Nockerl mit wenig Öl vermischen, damit sie nicht zusammenkleben und kurz beiseite stellen.
Speck in schmale Streifen schneiden und in einer Pfanne auslassen, bis sie "grammelig" werden. Überschüssiges Fett abgießen. Nockerln kurz im Speck schenken. Eier mit Salz, Pfeffer und Muskat versprudeln. Eiermasse über gießen und 2 Min stocken lassen. Eiernockerl auf vorgewärmten Tellern mit gehacktem Schnittlauch anrichten. Dazu Bummerlsalat servieren

Tipp: Sehr hübsch sieht es auch aus wenn man die Eiernocken portionsweise auf einem Bett aus gut mariniertem Bummerlsalat anrichtet und mit essbaren Blüten garniert. 



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails