January 17, 2010

Lamb Stew with Lemon & Figs *** Lammeintopf mit Zitrone & Feigen




Hello
as promised - a lamb stew - among my german blogging friends we have a lamb festival... everybody is making middle eastern lamb dishes - i think i was the only one missing out on it... so yesterday i made my way through the snow and got a nice piece of lamb shoulder and cooked the stew last night - today i made the crispy noodles to go with plus the oven roasted eggplant and zucchini.
Finito... wonderful  - absolutly delicious... plus i am so happy i finally am figuring out my camera and at last make better pictures..
Enjoy this is a very smooth and pungent dish!
Alissa


Lamb Stew with Lemon & Figs

recipe adapted from  Epicurious

1 1/2 cups plain whole-milk yogurt
3 tablespoons chopped fresh mint

1/2 cup warm water
1/4 teaspoon saffron threads, crumbled

1 2 1/2- to 3-pound boneless lamb shoulder, trimmed, cut into 1- to 1 1/2-inch cubes
2 tablespoons (or more) olive oil
2 onions (about 1 pound), thinly sliced
1 small salted lemon ( in middle eastern stores) or use fresh ends trimmed, quartered lengthwise, thinly sliced crosswise
4 garlic cloves, minced
1 rounded teaspoon minced peeled fresh ginger
1/4 teaspoon ground cinnamon
1/8 teaspoon cayenne pepper
1 macis
a bit ras el hanout
1 14 1/2-ounce can diced tomatoes in juice
1 tbsp tomato paste
1 cup dried figs, stems trimmed, quartered lengthwise (about 4 ounces)
2 1/2 cups (or more) low-salt chicken broth (i used lamb stock)

Crispy-Noodle-Cake Recipe

Set strainer lined with double layer of cheesecloth over medium bowl. Place yogurt in strainer; cover and chill 3 to 5 hours to drain. Transfer yogurt to small bowl. Stir in mint; season with salt and pepper. (Can be made 1 day ahead. Chill.)


Place 1/2 cup warm water and saffron in small bowl; let stand at least 20 minutes to infuse.

Sprinkle lamb with salt and pepper. Heat 2 tablespoons oil in heavy large pot over medium-high heat. Working in batches, cook lamb until brown on all sides, adding more oil as needed, about 5 minutes per batch. Transfer lamb to large bowl. Pour all but 1 tablespoon fat from pot (or add 1 tablespoon oil if dry); heat pot over medium heat. Add onions; sprinkle with salt and pepper. Sauté until beginning to brown, about 5 minutes. Add lemon, garlic, ginger, cinnamon, macis and cayenne. Stir 1 minute. Add saffron mixture; stir, scraping up browned bits. Add tomatoes with juice, figs, and lamb with any juices to pot. Stir to coat. Add 2 1/2 cups broth.

Bring stew to boil. Reduce heat to medium-low, then cover with lid slightly ajar and simmer until meat is tender, stirring occasionally and adding more broth by 1/4 cupfuls as needed if dry, about 1 1/2 hours. Season to taste with salt and pepper. (Can be made 2 days ahead. Cool slightly. Refrigerate uncovered until cold, then cover and chill.)

Bring stew to simmer, thinning with more chicken broth if necessary. Divide stew among 6 plates; top each serving with dollop of minted yogurt. Place wedge of Crispy Noodle Cake alongside each and serve.



Hallo

wie versprochen mein Beitrag zu den Lammtagen - dem inoffiziellen Blogevent... Endlich leiste auch ich meinen Teil. Gestern habe ich mich zum unserem türkischen Supermarkt gekämpft - viele Straßen sind nach wie vor seifig und rutschig... und habe eine schöne frische Lammschulter bekommen.
Die anderen Zutaten hatte ich im Haus und gegen abend habe ich mich and den Eintopf gemacht... der Duft hat mich bis in den Schlaf verfolgt und soweit ich es beurteilen kann auch meine Träume positive beeinflusst..
Heute habe ich lediglich das Fleisch kleingeschnitten, ichhatte die ganze Schulter geschmort) die knusprigen Nudeln gebraten und die Zucchini und Auberginen im Ofen geröstet.
Super lecker - ich glaube das ist echt der beste Lammeintopf seit langem.
Viel mehr Freude macht mir allerdings meine neue Kamera - so langsam begreife ich sie.
Guten Appetit
Alissa
 

 
Lammeintopf mit Zitrone und Feigen
 
1 1/2 Tassen Naturjoghurt

3 EL frisch gehackte Minze

1/2 Tasse warmes Wasser
1/4 TL Safranfäden, zerrieben

1 3 Pfund Lammschulter, gewürfelt
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln fein geschnitten
1/s eingelegte Salzzitrone, fein gehackt oder eine frische Bio Zitrone, längs geviertelt und dann halbiert
4 Knoblauchzehen, feingehackt
1 TL, frischen Ingwer, feingehackt
1/4 TL gemahlenen Zimt
1/8 TL Cayenne Pfeffer
1 Muskatblüte
Etwas Ras El Hanout
1 große Dose gehackte Tomaten mit Saft
1 Tasse getrocknete Minifeigen, Steilansatz entfernt und geviertelt
2 1/2 Tassen Lammfond (oder Geflügelfond)

Den Joghurt in einem Mulltuch abtropfenlassen und anschließend in eine Schüssel geben und mit der Minze mischen und 3-5 Stunden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kann am Tag zu vor zubereitet werden. 


Den Safran in eine Schale mit 1/2 Tasse warmen Wasser geben und 30 Min ziehen lassen.

Das Lamm mit Salz und Pfeffer würzen, mehlen und mit 2 EL Olivenöl in einem schweren Topf von allen Seiten bei mittlerer- hohen Temperatur anbraten. Das Lammfleisch rausnehmen und zur Seite stellen. In dem gleichen Topf mit dem restlichen Öl die Zwiebeln glasig braten - auf niedrigere bis mittlerer Hitze ca 5 Min. Die Zitrone, Knoblauch, Gewürze hinzufügen und 1 Min anrösten. Das Safranwasser hinzufügen und die angebratenen Stücke vom Kochtopfboden lösen und gut umrühren. Die Tomaten mit Salft, Feigen und das Lamm hineingeben und die Brühe darüber geben bis alles schön bedeckt ist mit Flüssigkeit und zum Kochen bringen. Dann sofort die Hitze auf mittlere-niedrig Stufe reduzieren und den Eintopf 1 1/2 Stunden köcheln lasen und ab und zu umrühren. Etwas Flüssigkeit zugeben falls es zu trocken wird. Der Eintopf kann 1 -2 Toge zuvorgemacht werden und dann im Kühlschrank aufbewahrt werden)
Zum Servieren den Eintopf auf knusprig gebratene Pasta geben oder Kichererbsenpüree oder Safranreis oder Couscous. Dazu Ofengemüse.

33 comments:

nata said...

Neues Design? - Gefällt mir sehr! Ich glaube, das hätte ich auch gerne... *grummel*
Ebenso appetitlich finde ich den Lammeintopf. Muss ich auch mal wieder machen, denn das gab es bei mir lange nicht.

Cherry Blossom said...

Danke Nata - ja ich habe etwas umstrukturiert.... Ja der Eintopf war echt lecker und schön aromatisch.. genau richtig bei dem Sauwetter.. hier schmilzt der Schnee gerade und es ist einfach nur fies draußen...

linda said...

Ich liebe Lamm, das sieht superlecker aus und was für schöne Bilder. Was doch so eine neue Kamera ausmacht

Cherry Blossom said...

vielen Dank Linda! Lustig oder was so eine Kamera ausmacht

Isi said...

Das schaut superlecker aus. Das Bild ist dir toll gelungen. Deine Umstrukturierungen sind auch sehr schön.

lamiacucina said...

toll, was eine neue Kamera ausmachen kann, und wenns dann noch gut schmeckt, ist die Freude perfekt.

Christian said...

Gefällt mir, das Rezept.
Bewundernswert, wie du dir immer die Mühe machst, die Rezepte zweisprachig einzutippseln!

Cherry Blossom said...

@Isi + Robert herzlichen Dank freut mich das es Euch gefällt!

Christian Danke schön - ich mache das sehr gerne zweisprachig - ist eine gute Übung für mich und gibt meinen englischsprachigen Familienmitgliedern und Freunden die Möglichkeit in meinen Kochtopf zu schauen...
Darüberhinaus profitieren so Viele von den übersetzten Originalrezepten auf beiden Sprachseiten!

kitchen roach/galley roach said...

Sieht sehr gut aus....und sehr ansprechende Fotos!

Gourmet Mama said...

Mmm, this sounds lovely. Lamb isn't readily available where I live, but I drooled reading the recipe anyway. :)

Cherry Blossom said...

Kitchen Roach - vielen Dank

Gourmet Mama - thanks a lot - you could use beef or pork in this one - no problem!

Arthurs Tochter said...

Auch Du konntest es Dir nicht verkneifen, ich habs gewußt! :)))
Reiht sich hervorragend in unsere inoffiziellen Lammtage ein! Tolle Bilder!

Christina said...

Herrlich orientalisch, das sieht toll aus! Ich mag die Version mit Salzzitrone und Feigen, gute Idee. ...und weiterhin viel Spaß mit der neuen Kamera, das Ergebnis ist supi! :-) LG

Eline said...

Gratuliere zu Lammgericht, Re-Design und Fotoqualität - alles bestens gelungen!

Cherry Blossom said...

AT - das war ja fast nicht möglich ;-)) Da musste ich durch - mit viel Freude.

Danke Christina und Eline!

Milliways said...

Ich liebe Lamm, allerdings nur in meinem Stamm-Lokal. Ansonsten befürchte ich immer, dass ich ein Tier mit "Bock-Geschmack" erwischen könnte... ich muss da mal mutiger werden :-).

Cherry Blossom said...

Milli - das kann ich verstehen - da braucht man Vertrauen und einen guten Metzger der auch Lammfleisch führt.

Jill said...

That looks really good!
Its hard to find lamb around here....but I do like it!

Cherry Blossom said...

Jill - maybe frozen but i am not even sure it would be good with your health issues at the moment. But you could use the same recipe with chicken or turkey if you like to make it!

Suse said...

Fein fein fein! Schließe mich den völlig berechtigten Lobeshymnen in bezug auf Lamm, Outfit und Fotos an.

Anscheinend bist du von Kompaktkamera auf digitale Spiegelreflex umgestiegen. Darf ich neugierig sein und nach dem Modell fragen?

Houdini said...

Dein Mutton oder Lamb Stew sieht wirklich toll aus, da bring ich vielleicht meinen Beitrag gar nicht mehr; gekocht ist schon worden und angetönt.

Cherry Blossom said...

Suse - Danke Danke... nein es ist keine Spiegelreflex - ich habe sie ja geschenkt bekommen - es ist eine einfache Fujifilm Finepix S1500 mit 10.0 Megapixel und 12 -fach Zoom... ist handlich und völlig ok - nix für Foodprofis und auch sonst keine besondere Kamera - aber als Amateur und für meine Verhältnisse ausreichend... Bei den Fotos kommt es wohl auch auf die Kamera an keine Frage - aber auch viel auf Technik, Licht und Hintergrund... ich habe mich da in diversen Profi-Foodblogs schlau gemacht - da gibt es Tricks und Tips wie man Essen am besten fotografiert... das ist ein umfangreiches Thema und ich glaube nichst ist schwieriger als Foodfotografie weil das Essen manchmal nur 1-4 Min hat und dann zerläuft es etc...


Vielen Dank Erich - aber bitte blogge Dein Lamm - warum nicht - wir alle haben andere Varianten - ich würde mich freuen!!

Susa said...

Eine weitere Lobeshymne, aber das Gericht lockt mit winterlicher Wärme und sommerlichen Aromen, ganz großartig. Ob ich auch gleich mal in den fiesen Matsch mich wage?

Cherry Blossom said...

Danke Susa.... nur Mut der Weg lohnt sich!!

Anonymous said...
This comment has been removed by a blog administrator.
Ellja said...

Schön! Auch von dir ein Lammgericht! Und es sieht auf dem Foto einfach nur fantastisch aus!!!!

Buntköchin said...

Die Freude mit der Kamera kenne ich gut. Wenn das funktioniert hat man doppelte Freude. Einmal essen und einmal fotografieren. Ist beides toll geworden. Ein großes Tellerchen für mich, bitte!

Cherry Blossom said...

Vielen Dank Ellja und Buntköchin

Suse said...

Ja, das mit der Foodfotografie ist wirklich so eine Sache. Man hält 100 Mal drauf und dann ist einem doch kein Foto so richtig recht und das Essen ist kalt ;o)
Zum Glück gibts ja Fotobearbeitungsprogramme.
Mit dem richtigen Licht und einem vernünftigen Hintergrund hast du natürlich recht, wenn das nicht stimmt, dann nützen einem die besten Bearbeitungsmöglichkeiten nichts.

mipi said...

Sieht echt toll aus und ist zum NAchkochen vorgemerkt. Ist das Gericht arabischen Ursprungs?

Cherry Blossom said...

Suse - genauso isses!

Mipi - vielen Dank. Das Gericht ist ein wenig Fusion durch den Ingwer - aber hat definitv einen nordafrikanischen Einfluß!

Flüge Bangkok said...

Das Gericht sieht super aus! Und es ist so toll angerichtet. Ich gebe fünf Sterne :)
Die Kombination mit den knusprig gebratenen Nudeln ist einfach klasse.

Cherry Blossom said...

Vielen Dank für das schöne Kompliment!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails