January 25, 2010

Cauliflower and Potatogratin *~* Blumenkohl- und Kartoffelgratin




This is a nice light and very simple potato gratin that you might like to try as a change... You could leave out the cauliflower if oyu don't like it and just make the potatos...
Enjoy Alissa

Potato Gratin with Cauliflower


3 pounds potatoes
1 cauliflower head, cooked and finely chopped
1 garlic clove
1/2 tsp paprika
1/2 tsp caraway seeds
a bit fresh rosmary
1 liter chicken broth
300 g grated cheese (use a stronger cheese - that will make it taste better)
a few nobs of butter
2 onions cut in rings

Preheat the oven to 400°F. Peel the potaotes and cut them in thin slices. the thinner the better and the faster this goes. Grease a ovenproof dish and rub it with the garlic clove and sprinkle with spices. On the bottom put the cauliflower and then like roof tiles arrange the potato slices. Then pour the broth over it about 1 inch high and bake for 45 to 60 minutes. If the gratin gets to dry in the meantime - add abit more broth.

About 10 minutes before the gratin is done add the onion rings and sprinkle with the cheese and add those butter nobs and bake till the potatoe slices on top get crispy and slightly brown.





Hallo
dieses Rezept habe ich aus  der Datenbank von Chefkoch und ist von Bimikesch. Dieser Auflauf ist würzig, sehr geschmackvoll und eine wunderbare leichte Beilage. Ich bin kein großer Freund von in Sahne getränkten Gratins - seit ich wenig Milchprodukte esse wird mir das zu mächtig... diese Version ist schön sauber und leicht bekömmlich...
Viel Spass damit
Alissa

Leichtes Blumenkohl & Kartoffel-Gratin


1,5 kg Kartoffeln, roh, halbmehlige Sorte
1 Blumenkohl, zerteilt in kleine Röschen, bissfest gekocht
1 Zehe/n Knoblauch
½ TL Paprikapulver und Pfeffer
½ TL Kümmel
einige Rosmarin - Nadeln
1 Liter Brühe, gekörnt, heiß
300 g Käse (Reibekäse), nach Geschmack (z.B. Gouda mittelalt)
Butter, Flöckchen
2 Zwiebel(n) oder Schalotte(n), in feine Ringen

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden, je feiner, desto kürzer die Garzeit. Eine ausreichend große, feuerfeste Form oder Fettpfanne mit etwas Butter ausstreichen. Den Boden mit der Knoblauchzehe ausreiben, Paprikapulver, Pfeffer, Kümmel (nach Geschmack auch andere Gewürze) einstreuen. Darauf die gekochten Blumekohlröschen verteilen und dachziegelartig die Kartoffeln in einer Lage einschichten. Mit heißer Brühe etwa 1-cm-hoch angießen und im den Backofen auf der mittleren Schiene zwischen 45 und 60 Minuten garen. Falls die Flüssigkeit ganz aufgenommen wird (das hängt von der Kartoffelsorte ab) etwas Brühe nachgießen.
Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit einem Messer die Garung der Kartoffelscheiben prüfen. Die dünngeschnittenen Zwiebel- oder Schalottenringe und den geriebenen Käse drüberstreuen und einige Butterflöckchen für den Geschmack aufsetzen. Weiter backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.
Die Kartoffeln werden oben knusprig, unten bleibt bei unserer Menge Brühe ein bisschen Saft stehen, der als Soße sehr beliebt ist. Die Käseart entscheidet, wie pikant es wird.

9 comments:

Mestolo said...

Prima ist der so, ich finde diesen aufgeweichten, ertränkten gemüsegratins zum Gruseln.

Cherry Blossom said...

Danke Mestolo - mir geht es ganz genauso...

P.S. ich habe gestern Pellkartoffeln genommen - deshalb sind sie etwas dicker - ansonsten nehme ich immer rohe Kartoffeln (sieh tauch schöner und eleganter aus mit rohen Kartoffeln)...

Isi said...

Ich mag zwar auch schön sahnige Gratins, aber das kann man sich ja nicht immer leisten. Das gefällt mir gut.

Foodfreak said...

im englischen Text steht 13 pounds potatoes - das ist doch etwa viel ;)

Cherry Blossom said...

Danke Isi

Foodfreak - ich habe das sofort geändert - das war ein Vertippster - damit könnte man eine Armee füttern - aber denen wäre das zu gesund ;-))

linda said...

Ich finde das mit den Pellkartoffeln prima, auch wenn es vielleicht nicht so elegant aussieht. Du hast doch dann sicher eine viel kürzere Backzeit? Der Blumenkohl dürfte dann auch knackiger bleiben. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

Cherry Blossom said...

Hallo Linda
ich hatte den Auflauf ca 30 Min im Ofen.
Ja das ist praktisch wenn man noch Pellkartoffeln übrig hat und mit hungrigen Kindern ist das etwas schneller..
Für ein elegantes Essen würde ich die rohen Scheiben verwenden und dann perfekt legen und ausgestochen mit eine Kreisform auf dem Teller servieren - das sieht sehr hübsch aus.

Chaosqueen said...

Ein schönes Rezept!
Ich mag Blumenkohl-Kartoffelgratin bzw. -Auflauf, bei mir ist es immer viel mehr Blumenkohl als Kartoffel, sehr gern. Bei meiner Version wird etwas Bechamelsauce auf dem Gemüse verteilt und mit wenig Käse überbacken.

Diese Version mit Brühe und viel Käse klingt wirklich gut und ist etwas anderes.

Cherry Blossom said...

Danke Chaosqueen! Meine restliche Familie mag auch gerne cremige Gratins mit weißer Sauce! Ich mag es ahc mti viel viel Blumekohl!! auch gernen ein Auflauf aus Blumenkohl - Kartoffelbrei üebrbacken mit Käse und gerösteten Pinienkernen und etwas Kräutern und gekochten Schinkenwürfeln

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails