January 09, 2010

Baked Apples filled with Cookies and Toffee Sauce - Gebratene Äpfel mit Keksfüllung und Karamellsauce






Hello
this is a dessert i made after christmas and i filled with all kinds of leftover cookies. I used the the little bitt of toffee sauce that was left from a sticky pudding my mom had made and created this fast dish.
It smelled wonderfully and is just perfekt after a long day in the cold.
I went to the farmers market and found jumbo apples (Idared) at an organic booth -, i tasted a sliver and they were nice and a bit tart - perfect for baked apples... i took a bag home and last week i turned them into thos giantic baked apples.... at the end i drizzled the caramel sauce over and we ate them plain - no vanilla sauce or ice dream - but if you wanted to you could serve it with that.
Enjoy
Alissa



Baked Apples with Cookie Filling

4 big tart apples, cored and cut
1 cup crumbled christmas cookies of all kind
1/4 cup brown sugar
1 teaspoon cinnamon
1/4 cup chopped pecans
1/4 cup dried cranberries (currants or chopped raisins)
1 Tbsp butter
3/4 cup boiling water
 
Preheat oven to 375°F. Wash apples. Remove cores to 1/2 inch of the bottom of the apples. It helps if you have an apple corer, but if not, you can use a paring knife to cut out first the stem area, and then the core. Use a spoon to dig out the seeds. Make the holes about 3/4-inch to an inch wide.

2 In a small bowl, combine the sugar, cinnamon, cranberries, cookie crumbs and pecans. Place apples in a baking pan. Stuff each apple with this mixture. Top with a dot of butter (1/4 of the Tbps).

3 Add boiling water to the baking pan. Bake 30-40 minutes, until tender, but not mushy. Remove from the oven and baste the apples several times with the pan juices. Drizzle the toffee sauce onto the apples 2 min before serving.

Serve warm with vanilla sauce or ice cream on the side.

Makes 4 servings.

 
Toffee Sauce
 
1 1/2 cup brown sugar, packed
2 tbsp corn syrup
3/4 stick butter
dash of salt
2/3 cup whipping cream
2 tsp vanilla
 
Put the sugar, syrup and butter in a pan and slowly bring to the boil, allowing the butter to melt and the sugar to dissolve. Let the mixture bubble for a couple of minutes before carefully adding the cream. Cook for another 2 to 3 minutes or until the sauce is thick, sticky and glossy.






 
 
In der letzten Woche habe ich diese Bratäpfel gebrutzelt. Ich war bei meinem Bio Obsthändler und da habe ich diese Jumboäpfel gesehen - Idared, schön leicht säuerlich und Puppenkopf groß... ich habe schon seit Jahren nicht mehr so große - schön ungleichmäßige natürlich eÄpfel mehr gesehen und musste sie gleich mitnehmen -perfekt für gefüllte Äpfel... Zuhause überlegte ich mir eine Füllung und da ich von einigen Kekssorten und Lebkuchen noch vereinzelte Reste hatte - wurden diese Rasch zerbröselt, Cranberries in heißem Wasser eingelegt (ich nehme auch gerne in Rum eingelegte Rosinen), Nüsse gekackt und die Äpfel ausgehölt... gefüllt und dazu habe ich dan noch Reste der Karamellsauce, die meine Mutter die Tage zuvor gekocht hat für einen Sticky Toffeee Pudding, verwendet... Dies war natürlich sehr oppulent aber durch die Säure der Äpfel gar nicht so süß... dennoch habe ich auf Sahne, Vanillesauce oder Eiscreme verzichtet...
Also wenn Ihr noch Kekse übrig habt oder Lebkuchen oder Stollen - ab in die Äpfel und zaubert Euch bei dem schönen Winterwetter einen Bratapfel...
 
So das war es erstmal mit den Süßigkeiten ich verspreche es - ich habe in der Zwischen Zeit auch 2 Brote gebacken einmal ein Portugisisches Maisbrot sowie ein Mehrkornbrot das ich noch bloggen möchte...
 
Viel Spass - Alissa
 

Bratäpfel mit Keksfüllung
 
4 große Äpfel ( Boskop, Idared, Gravensteiner oder andere säuerliche Sorten)
1 Tasse Kekse, zerkrümelt
1/4 Tasse braunen Zucker
1 TL Zimt
1/4 Tasse getrocknete Cranberries
1/4 Tasse gehackte Nüsse
etwas Butter
 
Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen am Besten nicht duch den Apfel durchstoßen - damit die Füllung nicht rausläuft, sollte es nicht anders gehen eine Scheibe Alufolie um den Boden des Apfels legen. Die Äpfel in eine gefettete ofenfeste Form geben.
Die Zutaten für die Füllung mischen und in die Äpfel damit befüllen und eine Nuss Butter draufgeben und für 30 - 40 Min auf unterster Stufe in den Ofen geben. Kurz vor dem Servieren die heiße Karamelsauce drüber träufeln
 
Karamellsauce
 


1 1/2 Tassen braunen Zucker
2 EL Rübensirup, hell
3/4 Tasse Butter
Prise Salz
2/3 Tasse Schlagsahne
2 TL Bourbon Vanille

Gebe den Zucker, Sirup und Butter in einen schweren Topf und bringe es langsam zum schmelzen, verrühren und dann zu einem leichten kochen. Lass die Mischung ein paar Minuten blubbern und dann rühre ganz vorsichtig und langsam die Sahne ein. Reduzier die Hitze und lass es 2-3 min kochen bis die Sauce dickflüssig, klebrig und glänzend ist.

4 comments:

Arthurs Tochter said...

"durch die Säure der Äpfel gar nicht so süß... "
Alissa, das ist doch gelogen! :))
Ich kriege ja Zahnschmerzen beim Lesen!
Klingt herrlich, aber ich bräuchte 3 andere Personen, die sich diese süße Sünde mit mir teilen!

Cherry Blossom said...

Lach AT... kicher Du hast mich erwischt. Aber echt, der Apfel war mega sauer... Ich habe auch keinen Ganzen geschafft, ein Halber hat gereicht... ich habe auch nicht alle mit Karamellsauce gemacht weil das nicht jeder mag....Aber Zahnschmerzen hat zum Glück keiner bekommen... ;-))

Isi said...

Alissa, Alissa ... du machst mir langsam Sorgen :-) Wenn ich das alles kochen und essen würde, dann würde ich 2 Zentner wiegen, mindestens... Aber ist schon lecker, so ein Bratapfel...

Cherry Blossom said...

Isi.. ich bin froh das ich so viele Abnehmer habe.. sonst würde ich auch platzen... man kann ja einen schlanken Bratapfel machen.. das geht ;-))

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails