June 17, 2009

Zucchini Chips & Tzatziki/ Zucchini Chips & Tzatziki


Tzatziki

2 Cups Greek style yogurt ( i used goat yoghurt)
1 medium cucumber
3 cloves garlic - grated
2 tablespoons fresh mint - chopped fine
1 Tabelspoon fresh dill - chopped fine
3 tablespoons lemon juice
1 tablespoon extra virgin olive oil
2 teaspoons salt
freshly ground pepper

Peel the cucumber.
Cut the cucumber in half, and remove the seeds.
Use a hand grater, or food processor, to grate the cucumber
Salt the cucumbers and let sit a while. Then place them in a double thickness of paper towel, and gently squeeze out the moisture.
Replace the wet paper towel with dry paper towel, and continue squeezing the cucumber until most of the moisture has been removed.
Add the cucumber to a medium bowl.
Stir in the garlic, mint, dill, lemon juice, olive oil, pepper and salt.
Add the Greek yogurt and stir until well blended.
Cover the tzatziki sauce and place in the refrigerator until ready to serve

Zucchini Chips

1 Zucchini, sliced finely
3 eggs beaten
1/2 cup flour
salt & pepper
2 cups bread crums or saltine crumbs or panko

Coat zucchini slices with flour.
Dip in egg.
Coat both sides with bread crumbs and carefully place in oil.
Repeat with all zucchini slices -- do not crowd the pan.
Drain on paper towels and serve warm with garlic dip.


Tzatziki

400g Griechischen Joghurt ( ich habe Ziegenjoghurt verwendet)
1 mittlere Salatgurke
3 Knoblauchzehen - gerieben
2 EL frische Pfefferminze - feingehackt
1 EL frischen Dill - feingehackt
3 EL Zitronensaft
1 EL Extra Virgin Olivenöl
2 TL Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer

Die Gurke schälen, halbieren und entkernen.
Die Gurke reiben, Salzen und etwas marinieren und dann durch ein Mulltuch die Feuchtigkeit ausdrücken. Mit einem Küchenkrepp trockentupfen
Die Gurken in eine mittlere Schüssel geben.
Den Knoblauch, Minze, Dill, Zitronensagt, Olivenöl und die Gewürze hinzufügen und mischen. Den Joghurt dazugeben und gut verrühren und abschmecken. Abdekcen und im Kühlschrank 1 Std ziehen lassen.

Zucchini Chips

1 Zucchini, dünn gehobelt
3 verquirlte Eier
50 g Mehl
Salz & Peffer
150 Gramm Semmelbrösel, Crackerkrumen oder Panko

Die Zucchinischeiben in Mehl wenden und abklopfen.
In die Eier tunken und dann in der Panade wenden (Brösel oder Panko)und vorsichtig in heißes Fett geben. Goldbraun ausbacken. Die Pfanne nicht üebrfüllen! Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und heiß mit Tzatziki servieren.

4 comments:

Eline said...

So ähnlich gibts das bei uns auch oft: Zucchinipuffer- als Abendessen im Sommer. Das mit dem "Wutzeln" in Panko muss ich mir merken - macht das Ganze noch knuspriger!

2 TL Meersalz auf 1 Gurke ? Oder verwendest du das Salz zum Marinieren der Gurken und drückst das Salzwasser aus?

Cherry Blossom said...

Hallo Eline, das hätte ich wohl deutlicher schreiben müssen - ich salze die Gurken und presse sie dann aus... Entschuldige das Missverständnis!

In den Joghurt gebe ich auch manchmal gerne je nach Laune auch Bockshornkleesamen....

Zucchinipuffer habe ich auch ein leckeres Rezept dazu esse ich auch gerne eine schärferen Dip

Eline said...

Ich habe ohnenhoin angenommen, dass du das Salzwasser auspresst.
Mit Bockshornklee kannst du mich nicht locken - eines der wenigen Gewürze der indischen Küche, das ich so gar nicht mag. Mein Mann liebt es dagegen sehr!

Cherry Blossom said...

Hallo Eline... das sind eben die Geschmäcker... ich habe vor ein paar Jahren in einer Käserei im Allgäu einen Ziegenkäse mit Bockshornkleesamen gegessen - kannte ich vorher so nicht und ich habe kaum getraut abzubeissen -lach war aber lecker - anders aber lecker und dann im Alnatura Supermarkt habe ich gesehen hatten sie mal Bockshornklee in einen Dip gerührt - war nicht schlecht - daher ab und zu landet es in meinem Dip... LG Alissa

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails